Maca – Superfood

Die Heimat von Maca, einem Superfood, ist das Hochland Südamerikas. Bereits die Inkas in Südamerika wussten um die Wirkung dieser Knolle. Ständig wächst die Bedeutung von Maca für die Naturheilkunde.

 

Einsatzgebiete

Vielseitig ist das natürliche Aphrodisiakum Maca einsetzbar. Am häufigsten bei,

  • Potenzproblemen
  • Wechseljahren
  • Libidomangel
  • unerfülltem Kinderwunsch
  • körperliche Leistungssteigerung
  • geistige Leistungssteigerung
  • wird Maca empfohlen und eingenommen.
  • Anwendungshinweise

Empfohlen werden 1.500 bis 3.000 mg Maca – Extrakt täglich. Eine Dosierung von bis zu 5.000 mg führt zu keinen bekannten Nebenwirkungen. Angeboten wird Maca in Kapseln. Unzerkaut mit viel Wasser sollten sie bis zu dreimal täglich zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden. Etwas gewöhnungsbedürftig ist der Geschmack vom Pulver. Deshalb ist Maca in dieser Darreichungsform nach und nach zu steigern.

 

Wissenswertes

Die Wurzel ist besonders reichhaltig an Nährstoffen, Vitaminen, Fettsäuren, Aminosäuren und Botenstoffen. Nachgewiesen werden konnten unzählige Spurenelemente. Maca trägt teilweise auch die Bezeichnung „peruanisches Ginseng“. Nicht unpopulär ist der Begriff das „Nahrungsmittel des 21. Jahrhunderts“.

 

Wirkungsweise

Das Wurzelgemüse, welches schon seit ewigen Zeiten wild in den Anden wächst, steigert die Energiereserven. Vielfach schätzen es die Anwender als Potenzmittel. Maca beeinflusst das Hormonsystem bei Männern und Frauen. Es zeigt eine deutliche regulierende Wirkung.

 

Resümee

Aus medizinischer Sicht ist Maca kein Arzneimittel. Es wird als Nahrungsmittel eingestuft. Studien zufolge sind keine Nebenwirkung bekannt, die sich nach der Einnahme von Maca zeigten. Die Besucher der Webseite www.smoothiewelt.com werden feststellen, dass es bisher nur positive Resonanz zu Maca gibt.

Online wird Maca bei diversen Shops angeboten, sodass es in Drageeform oder auch in Form von Pulver erhältlich ist. Dosierungshinweise werden auf der Packungsbeilage gegeben. Diese sollten eingehalten werden. So kann es seine positiven Auswirkungen auf den Körper voll entfalten.

Leave A Comment

5 + 14 =

Show Buttons
Hide Buttons