Smoothie Fehler – 5 Dinge Die Du Auf Keinen Fall Zusammen In Deinen Grünen Smoothie Tun Solltest.

Smoothie Fehler – 5 Dinge Die Du Auf Keinen Fall Zusammen In Deinen Grünen Smoothie Tun Solltest.

Wir trinken bereits seit vielen Jahren grüne Smoothies, weshalb wir bereits ein gutes Gefühl dafür entwickelt haben, was gut und was nicht gut schmeckt. wir können dir problemlos zu fast jeder Frucht oder Gemüse ein tolles, super leckeres Rezept nennen.

Jedoch haben wir für unsere Erfahrungen und Expertise einen hohen Preis bezahlt. Wir hatten bereits einige eklige, nach erbrochenem schmeckende, gelartigen Smoothie-Misserfolge. Manchmal passen Früchte und Gemüse, die für sich genommen sehr gut schmecken, einfach nicht zusammen.

Man sagt zwar, „es ist Geschmacksache“, jedoch wollen wir euch heute ein paar epische Smoothiemisserfolge aus unserer Vergangenheit erzählen. wir sagen nicht, dass ihr sie nicht ausprobieren sollt, aber wir wollen euch warnen. Während manche von ihnen noch zu retten waren, waren andere wiederum nicht mehr trinkbar.

 

Smoothie-Misserfolg #1: Der Detoxsmoothie zum Erbrechen (mit Löwenzahn und Blaubeeren)Blaubeeren

Dies hört sich vielleicht nicht nach einem untrinkbaren Smoothie an, aber wenn man diese beiden Zutaten zusammen in den Mixer gibt, dann schmeckt das Ergebnis exakt nach erbrochenem. Es ist unmöglich diesen Smoothie noch zu retten. Es schmeckt absolut wiederlich. Entweder musst du dir die Nase zuhalten, um diesen Smoothie zu trinken, oder aber du trinkst ihn so schnell das dein Körper keine Zeit für deinen Würgereflex bekommt.

 

Smoothie-Misserfolg #2: Der übelriechende Spargel-Katastrophen-Smoothie

SpargelWie oft haben wir diesem kleinen grünen Gemüse bereits eine Chance gegeben! Wir haben breits angefangen, es von meiner Smoothieliste zu verbannen. Du denkst wahrscheinlich, so schlecht kann es doch garnicht schmecken. Spargel ist wirklich gut und deshalb waren wir fest entschlossen einen leckeren Smoothie daraus zu machen. Wir haben wirklich versucht es mit allem zu mixen, Ananas, Orangen, Äpfel usw. aber das Ergebnis war … bescheiden. Ich habe ursprünglich mit 5 Spargeln angefangen. Schließlich ist es mir gelungen eine Spargelstange in einem riesen Smoothie unter zu bringen. Aber bei einer solchen Menge ist der Spargel aus Ernährungssicht zu vernachlässigen.

 

Smoothie-Misserfolg #3: Der Bromberen-Grünkohl-Schleim-Smoothie

Grünkohl GrühnkohlDieser Smoothie ist wegen zwei Gründen auf dieser Liste. Erstens, er schmeckt nicht so besonders gut, da Brombeeren und auch Grünkohl einen leicht bitteren Geschmack haben. Dies kannst du jedoch leicht beheben durch eine Banane oder zwei Orangen. Der Hauptgrund, warum der Smoothie auf dieser Liste ist, ist, weil die Zutaten zu einer schleimigen Masse coagulieren, wenn man ihn für einige Zeit stehen lässt. Das ist kein Smoothie, den man vorbereitet und dann später trinken kann. Wenn du einen Brombeer-Grünkohl-Smoothie machst, dann trinke ihn sofort, außer du willst einen Grünkohlpudding haben.

 

Smoothie-Misserfolg #4: Der Brokkoli Smoothie

Brokkoli Stück BildAuch wenn wir uns jetzt irgendwie widersprüchlich anhören (ja, wir lieben Brokkoli und Banane zusammen in einem Smoothie), wollen wir dir einfach nur sagen, dass Brokkoli einen guten Smoothie zerstören kann. Brokkoli funktioniert nicht sehr gut mit anderen Früchten. Du musst genau wissen, wie man ihn verwendet.

Als wir das erste mal einen Brokkoli Smoothie gemacht haben, war es damals der schreckliste Smoothie den wir jemals hatten. Wir haben einen ganzen Brokkoli (warum auch nicht, mehr Brokkoli bedeutet auch mehr Nährstoffe – leider aber auch mehr Ekel!) in einen Smoothie zusammen mit Ananas. Das ganze war extrem dickflüssig, bitter und einfach nur w-i-d-e-r-l-i-c-h!

Seit dem damaligen Versuch haben wir Brokkoli wieder eine Chance gegeben, aber wir halten diese Smoothies nun ziemlich einfach. Eine Banane und ½ Tasse voll Brokkoli. Oftmals kommt noch eine Orange rein, da der Zitrusgeschmack selbst bitterstes Gemüse süß machen kann.

 

Smoothie-Misserfolg #5: Der Süße-Guakamole-Smoothie

avocado3Du kannst auf jeden Fall Avocado zu deinem Smoothie hinzufügen, geh aber immer auf Nummer sicher, dass du genug Wasser für deinen Smoothie benutzt. Wir benutzen fast nie mehr als ¼ einer Avocado in einem Smoothie-Rezept.

Das erste Mal als wir einen Smoothie mit Avocado gemacht haben, wurde die ganze Avocado mit Ananas, Banane, Pfirsich und viel Spinat benutzt. Das Endergebnis war eine grüne Guakamole mit Ananas Geschmack.

Leave A Comment

11 − zwei =

Show Buttons
Hide Buttons