Chiasamen – Superfood

Chiasamen war das Grundnahrungsmittel der alten Maya. Es wurde derzeit schon als Heilmittel angewandt. Das aus Mexiko stammende Superfood erfreut sich inzwischen auch in Europa großer Beliebtheit.

 

Einsatzgebiete

Chiasamen, der gesunde Powersamen wird vor allem genutzt bei,

  • Arthrose
  • Gelenkschmerzen
  • zur Wundheilung
  • Diabetes mellitus
  • Gewichtsreduktion
  • Reizdarmsyndrom
  • Glutenunverträglichkeit
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Sodbrennen
  • Entwässerung
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Stärkung des Herzens.

 

Anwendungshinweise

Chiasamen wurde von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) als neuartige Lebensmittelzutat genehmigt. Im Januar 2013 wurden die erweiterten Verwendungszwecke allerdings bezüglich der Dosis beschränkt. Höchstens 15 Gramm Chiasamen sollte demnach täglich zu sich genommen werden. In den USA liegen die Empfehlungen bei maximal 48 Gramm.

Chiasamen kann man in Weiß, in Schwarz, als ganzen Samen oder auch in Bio-Kugeln erwerben.

 

Wissenswertes

Chiasamen fehlte in der vorspanischen Zeit nicht im Gepäck von Reisenden und Kriegern. Es war leicht zu transportieren und nahezu unbegrenzt haltbar. Chiasamen hatte eine sättigende, kraftspendende und leistungssteigernde Wirkung. Dieser Powerfood wurde auch als Heilpflanze verwendet. Erforscht wurde die Chia-Pflanze (Salvia Hispanica L.) erst wesentlich nach der Eroberung Amerikas.

 

Wirkungsweise

Die größte pflanzliche Quelle für Omega -3 und Omega 6 Fettsäuren ist der Chia Samen. Zudem ist er reich an Ballaststoffen. Der Chia Samen ist glutenfrei und enthält hochwertige Proteine. Ferner befinden sich darin Antioxidantien, Vitamine und Mineralien.

 

Resümee

Sehr gesund ist der Chiasamen, wie alle auf der Seite www.smoothiewelt.com vorgestellten Superfood-Produkte.

Was die meisten Artikel gemeinsam haben, ist die gute Verträglichkeit, die vielseitigen Verwendungszwecke und die kostengünstige Anschaffung.

Leave A Comment

neun − zwei =

Show Buttons
Hide Buttons