Magenberuhigende Smoothies – Magen und Darm

Magenberuhigende Smoothies – Magen und Darm

Verdauungsprobleme sind nicht nur unangenehm, schmerzhaft und auch peinlich, sie treten außerdem auch ziemlich häufig auf. Viele Menschen kämpfen mit Verdauungsstörungen, die Unbehagen und Entzündungen wie Reizdarmsyndrom, Morbus Crohn, Zöliakie, Sodbrennen, Geschwüre oder einfach die gute alte Magenverstimmung ohne bestimmte Diagnose hervorrufen.

Anstatt dein Unwohlsein mit Mitteln und Medikamenten, die Nebenwirkungen haben können und zudem vielleicht nicht einmal wirken, zu bekämpfen, denk doch über eine natürliche Herangehensweise nach. Es gibt viele Zutaten für deine täglichen Smoothies, die dir dabei helfen, deine aufgebrachte Verdauung zu beruhigen.

 

Smoothies: Eine natürliche Verdauungshilfe

Smoothies sind auch ohne spezielle magenberuhigende Zutaten eine tolle Möglichkeit, an Nährstoffe zu kommen wenn man Verdauungsstörungen hat. Wenn man feste Gerichte zu sich nimmt, muss der Verdauungstrakt hart arbeiten, um all die Bissen aufzuteilen und ihnen die Vitamine, Mineralstoffe und andere Nährstoffe zu entziehen. Wenn man jedoch einen Smoothie zu sich nimmt, gönnt man seiner Verdauung eine Pause. Es ist, als hätte man einen Teil der Arbeit schon getan.

Smoothies sind auch wegen ihrer Größe toll. Wenn du Schwierigkeiten hast, dein Essen ohne Schmerzen und Probleme zu verdauen, ist es am Besten, mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag einzunehmen. Ein paar große Mahlzeiten können deinen Magen und Darm sehr strapazieren. Smoothies eignen sich perfekt für kleine, regelmäßige Mahlzeiten über den ganzen Tag verteilt.

Demulzenzien, die Beruhigungsnahrungsmittel

Wenn du mit Verdauungsproblemen kämpfst, die Reizungen und Beschwerden verursachen, denk darüber nach, Demulzenzien in deinen Smoothies zu verwenden. Demulzenzien sind Zutaten, die eine Schicht über Schleimhäuten bildet. Die Schleimhaut ist der Belag, der die inneren Teile deines Körpers bedeckt, die mit der Außenwelt in Berührung stehen. Sie produziert Schleim, der deine Zellen schützt. Die Innenseite deiner Nase ist zum Beispiel mit einer Schleimhaut geschützt, die die Zellen in deiner Nase schützt.

Dein ganzer Verdauungstrakt ist mit einer Schleimhaut überzogen. Deine Verdauungsstörung kann sie aus dem Gleichgewicht bringen und Reizungen verursachen. Wenn du Demulzenzien zu dir nimmst, bilden sie eine Schicht, die die Schleimhaut bedeckt und eine lindernde Wirkung hat. Im Wesentlichen übernehmen die Demulzenzien die Schutzfunktion der Schleimhaut, wenn diese versagt. Aus diesem Grund werden Demulzenzien manchmal schleimschützende Mittel genannt.

Pflanzen, die Demulzenzien sind, produziern eine Art Kohlehydrat, die sich Mucilago nennt. Dieser Bestandteil ist dafür verantwortlich, den Schutzfilm zu bilden, der die Schleimhaut beruhigt. Man kann schnell feststellen, ob ein Kraut ein Demulzens ist, indem man es zerdrückt und mit etwas Wasser vermischt. Wenn man es dann zwischen den Fingern verreibt und es sich schleimig anfühlt, hat man ein Demulzens.

Andere Demulzenzien, neben Kräutern, finden wegen ihrer lindernden Wirkung auf den Hals schon seit Langem Verwendung in Hustensaft. Dinge wie Sirup, Honig, Pektin und Glyzerin kommen gerade wegen dieser Wirkung häufig in sowohl gekauften, als auch natürlichen Hustensäften vor.

Füge deinen täglichen Smoothies Demulzenzien hinzu, um deinen rebellierenden Magen und Darm zu beruhigen. Diese Zutaten sind schnell in Läden für gesunde Ernährung zu finden, aber man kann sie auch online kaufen. Manche kannst du vielleicht sogar im nächsten Lebensmittelladen kaufen.

Es ist allerdings wichtig, dass du neue Ergänzungen oder Kräuter vorher mit deinem Arzt absprichst. Er kann dir sagen, ob ein bestimmtes Kraut ein Medikament, das du gerade einnimmst, oder eine Krankheit, die du hast, beeinflussen könnte.

 

Chiasamen

Chia Samen BildChiasamen sind ein Super-Food, auf das sich einst die Azteken als Energiespender verlassen haben. Heutzutage sind Chiasamen aus mehreren Gründen ein netter Beitrag zu Smoothies. Sie sind reich an Ballaststoffen, welche helfen, dich satt zu machen, wenn du gerade versuchst Gewicht zu verlieren oder dein Gewicht zu halten. Sie sing mit Omega-3 Fettsäuren gespickt und im Gegensatz zu Leinsamen müssen sie nicht gemahlen werden, um an die Fettsäuren zu kommen.

Wenn du schon einmal Chiasamen verwendet hast, weißt du warscheinlich, dass sie eine schleimige Mixtur bilden, wenn sie in Wasser getaucht werden. Auf diesem Weg machen sie dich satt ohne das du viele Kalorien einnehmen musst. Das ist aber auch, was sie zu einem Demulzens macht. Das schleimige Gel bedeckt deinen Magen und Darm und gönnt dir so eine Pause von deiner Verdauungssituation.

Um Chiasamen Gel herzustellen, mische ein Teil Chiasamen mit einem gleichen Anteil Wasser in einem kleinen Behälter und lass es für 15-20 Minuten ziehen. Stell es danach in den Kühlschrank, um es für die nächsten paar Wochen in Smoothies zu verwenden.

 

Hanf- und Leinsamen

LeinsamenGanz wie Chiasamen sind auch Hanf- und Leinsamen Demulzenzen, die Wasser aufnehmen, um ein Gel zu produzieren, das deinen Magen beruhigt. Ihr Gel ist zwar nicht ganz so kräftig wie das aus Chiasamen, aber wenn du neue Zutaten und Geschmacksrichtungen ausprobieren willst, sind diese zwei einen Versuch wert. Zum Beispiel sind Hanfsamen eine erstklassige Wahl, wenn du mehr Proteine zu dir nehmen musst. Stell nur sicher, dass du deine Leinsamen in einer Gewürzmühle zerreibst, bevor du sie hinzufügst.

Um mehr über Hanf herauszufinden, wirf einen Blick auf meinen Eintrag Gesundheitsvorteile von Hanf und Super-Foods – Smoothies.

 

Aloe Vera Gel

Aloe Vera ist eine häufige und vielseitige Hauspflanze, die man tatsächlich essen kann. Wenn du je ein Aloeblatt aufgeschnitten hast, weißt du, dass das Gel daraus hervorquillt. Dieses Gel ist ein Demulzens und eine ausgezeichnete Smoothiezutat. Der beste Weg, um an das Gel zu kommen, ist entweder, deine eigene Aloe Vera Pflanze zu züchten, oder die Blätter von deinem örtlichen Lebensmittelladen zu kaufen. Schneide die Haut weg und das Innere ist das Gel, das du in deinem nächsten magenberuhigenden Smoothie verwenden kannst. Aloe Vera Gel zu kaufen ist auch eine Möglichkeit, die meiner Erfahrung nach sogar etwas angenehmer ist.

 

Knorpeltang-Gel

Knorpeltang mag ein landschaftsbildendes Gewächs sein, ist aber als Gel ein magenberuhigendes Demulzens. Knorpeltang ist tatsächlich Tang und nicht wirklich im Garten zu finden. Beim Kochen wird es von Gesundheits-Enthusiasten roh als Bindemittel und als Emulgator genutzt.

Knorpeltang kann deine Soßen verdicken, weil es ein Demulzens ist. Du kannst dein eigens Knorpeltang-Gel herstellen, indem du die Zutat kaufst und sie dann in Wasser auflöst. Etwa 230 Gramm in anderthalb Bechern Wasser funktioniert am besten. Lass es für ein paar Stunden ziehen und dann vermische es im Mixer zu einer Paste, die du ein paar Wochen aufheben kannst. Füge etwas davon deinen Smoothies hinzu, wenn sich Verdauungsprobleme ankündigen.

 

Arznei-Eibisch

Arznei-Eibisch ist eine Pflanze und ein Demulzens. Manchmal auch nur als Eibisch bezeichnet, findet dieses Kraut schon seit Jahrhunderten Verwendung als Heilmittel gegen fast alles. Es wurde gegen Harnprobleme genommen, um Symptome von Erkältung oder Grippe zu mildern, oder um Wunden, Kratzer und Verbrennungen zu behandeln.

Eibisch wird auch schon seit langem eingesetzt, um Verdauungsprobleme wie Geschwüre oder andere Sorgen zu lindern. Du kannst es leicht einem Smoothie hinzufügen, wenn du ein gut aufbereitetes Exemplar findest. In Gesundheitsläden oder online wirst du es meist als Pulver finden, aber es ist auch als Flüssigkeit erhältlich. Halte dich an die vorgeschlagenen Dosierungen.

 

Rotulmenrinden Pulver

Noch ein starkes Demulzens. Dieses schleimige Kraut wirkt sehr beruhigend auf den gesamten Verdauungstrakt. Es hilft auch, aufgenommene Giftstoffe zu verarbeiten, reguliert die Darmflora, ist dafür bekannt, Abhilfe bei Durchfall zu schaffen und ist ziemlich reich an Nährstoffen.

Rotulmenrinden Pulver hat einen etwas süßlichen, fast nussigen Geschmack. Er passt gut zu Smoothies und kann als Pulver bei vielen Rezepten zum Strecken von Mehl verwendet werden.

 

Süßholzwurzel

Die schon lange in östlicher Medizin verwendete Süßholzwurzel ist ein starkes Demulzens. Einer der beliebtesten Nutzen ist, Halsschmerzen zu lindern, aber es kann auch deine Verdauung beruhigen. Du kannst Süßholzwurzelpuder in den meisten Reformhäusern, Bioläden oder online kaufen. Es hat einen süßen und eindeutigen Geschmack, also musst du eventuell etwas experimentieren, bis du das perfekte Smoothie-Rezept dafür gefunden hast. Süßholz ist ein medizinisches Kraut und du solltest definitiv deinen Arzt konsultieren, bevor du es ausprobierst. Es gibt einige Medikamente, die negativ auf Süßholz reagieren und wenn du gewisse Probleme hast, solltest du es nicht einnehmen.

 

Demulzenzen in Smoothie-Rezepten

Die hier aufgelisteten Demulzenzen haben ein größtenteils mildes Aroma, das sich deinen Smoothie-Rezepten anpasst, oder überhaupt keinen erkennbaren Geschmack. Die Ausnahme ist Süßholz. Probiere einige dieser Zutaten in deinen Lieblingssmoothies aus und experimentiere damit. Hier ist ein grundlegendes Rezept für magenberuhigende Smoothies.

 

Magenberuhigender Smoothie:

  • 1 Becher Wasser
  • 1/ 2 Banane
  • 1/ 2 Avocado, entkernt
  • 1/3 Becher Aloe Vera Gel oder Aloe-Flüssigkeit
  • 2 Esslöffel Chiasamen Gel
  • 1 Esslöffel Honig

 

Gib die Zutaten in einen Mixer und lass ihn für etwa 30 – 45 Sekunden laufen, oder bis alles schön vermischt ist.

Du kannst auch bei anderen Rezepten mit Demulzenzen herumprobieren. Zum Beispiel eignen sich Chiasamen gut für Pudding und Rotulmenpuder kann unter Müsli, Apfelsoße oder Fuchtsaft gemischt werden.

Für alle Kräuter- oder vorbereiteten Zutaten wie Pulver, Tinkturen oder Extrakte solltest du dich an die Dosierungen auf der Verpackung halten und nie mehr nehmen, als vorgeschlagen wird. Wenn du dir je über die Sicherheit einer Zutat nicht sicher bist, sprich erst mit deinem Arzt.

Was sind deine Erfahrungen mit magenberuhigenden Nahrungsmitteln oder Demulzenzen? Gibt es welche, die dir weitergeholfen haben? Teile uns deine Weisheiten in den Kommentaren unten mit.

One Comment

  1. Anusch 22. Februar 2017 at 5:11 - Reply

    Toller Artikel!!! Kein Buch?

Leave A Comment

sechs + achtzehn =

Show Buttons
Hide Buttons