Verbessere dein Immunsystem mit gesunden Smoothies

Verbessere dein Immunsystem mit gesunden Smoothies

Dein Körper ist für viele Mikroben der perfekte Ort zum leben. Tatsächlich bietet dein Körper Trillionen von Bakterienzellen ein Zuhause. Viele von ihnen sind harmlos und manche sind sogar notwendig. Andererseits gibt es aber auch Bakterien, die dich krank machen können. Es gibt also Parasiten, Pilze und Viren, die es lieben, sich im menschlichen Körper gemütlich zu machen. Das Ergebnis davon, heißt für dich meist nichts Gutes.

Wenn dein Körper mit etwas infiziert ist, das normalerweise nicht da sein sollte, hat dein Immunsystem ein paar verschiedene Arten, Krankheiten zu verhindern. Die erste ist, die Mikroben von vornherein draußen zu halten. Dein Immunsystem errichtet eine Barriere. Wenn das nicht klappt, entdecken und zerstören die Zellen deines Immunsystems eindringende Mikroben, bevor diese sich ausbreiten können. Wenn die Mikroben es aber doch schaffen, sich zu vermehren, arbeitet das Immunsystem weiter, indem es versucht, die eindringenden Zellen zu töten und auszurotten.

Diese Beschreibung ist extrem vereinfacht. Dein Immunsystem ist komplex und bis heute noch immer nicht vollständig erforscht. Zum Beispiel weiß man immer noch nicht, warum sich das Immunsystem bei manchen Leuten gegen den eigenen Körper wendet. Wenn das passiert, spricht man von einer Autoimmunerkrankung. Aus irgendeinem Grund sehen die Zellen deines Immunsystems deine gesunden Körperzellen als Fremdkörper und attackieren sie. Solche Krankheiten sind zum Beispiel rheumatische Arthritis, Hauttuberkulose, multiple Sklerose und Morbus Crohn.

 

Smoothies für gesunde Immunsysteme

Wenn du einen Smoothie aus einer Auswahl gesunder Zutaten mixt, bist du auf dem besten Weg, ein gut funktionierendes Immunsystem zu haben. Viele der Vitamine, Mineralstoffe und anderer Lebensmittel, die sich in deinen Smoothie-Zutaten befinden, werden von deinem Immunsystem benötigt. Wenn du täglich eine vollständig ausgewogene Mischung von Nährstoffen zu dir nimmst, funktioniert dein ganzer Körper auch besser.

Einige der Vitamine, die besonders wichtig für Immunität sind, beinhalten die Vitamine A, B2, B6, C, D und E sowie die Mineralstoffe Selen und Zink. Du solltest deine Smoothies täglich variieren, um alle möglichen gesunden Lebensmittel und eine große Auswahl von Nährstoffen in deiner täglichen Ernährung zu haben.

 

Smoothies welche die Immunität gegen Krankheitserreger fördern.

Zusätzlich zu einer ausgewogenen tätlichen Ernährung kannst du auch das Immunsystem fördernde Zutaten in deine Smoothies geben. Obwohl es keine Garantie gibt, kannst du diese Zutaten deinen Smoothies hinzufügen und wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit auch positive Ergebnisse zu sehen bekommen. Zu vielen davon gibt es Forschungen, die ihre Vorteile bestätigen, aber bei manchen hätten Experten gerne mehr Studien für den absoluten Beweis, dass sie deinem Immunsystem auch tatsächlich helfen, besser zu funktionieren.

 

Probiotika: Probiotika ist eine Bezeichnung für Bakterien, die gut für dich sind. Das sind die kleinen Wesen, die in deinem Magen- und Darmtrakt leben und dir helfen, Essen zu verdauen. Es ist eine symbiotische Beziehung. Die Forschung steht noch an den Anfängen, um wirklich aufzuzeigen, dass diese hilfreichen Bakterien auch daran mitarbeiten, dein Immunsystem zu verbessern. Genauer gesagt, konnte eine probiotische Zutat nachweislich das Immunsystem der Forschungsteilnehmenden verbessern und alle Symptome, die mit autoimmunen Erkrankungen und Allergien in Verbindung gebracht werden, reduzieren. Du kannst probiotische Zutaten in jedem/r Supermarkt / Apotheke finden oder einfach Jogurt oder Kefir mit lebenden und aktiven Kulturen essen, um an die Probiotika zu kommen.

 

Kombucha: Kombucha ist ein Tee, der aus verschiedenen Sorten Hefe und Bakterien gewonnen wird. Er hat seinen Ursprung in Asien, wo er für eine Vielzahl von Gesundheitszwecken genutzt wurde. Unter anderem für die Verbesserung des Immunsystems. Die antiken Chinesen gingen so weit, ihn als „Unsterbliches Gesundheitselixier“ zu beschreiben. Er hilft auch super bei der Verdauung, Entgiftung der Leber, beim Ankurbeln des Stoffwechsels und der Energie und ist krebsvorbeugend. Im Laden gekaufter Kombucha ist gut, aber teuer und nicht so gesund wie selbstgemachter. Ihn selbst zu machen ist gar nicht so schwer. Mehr dazu findest du in diesem Beitrag: Fermentierte Lebensmittel

 

Blau-/Heidelbeeren: Antioxidantien sind wichtige Zutaten wenn es darum geht, dein Immunsystem in Form zu halten. Sie helfen dir, gesund zu bleiben, indem sie die giftigen freien Radikale in deinem Körper bekämpfen. Antioxidantien beinhalten die Vitamine C und E, Polyphenole, Selen und Zink, nebst anderen Nährstoffen. Die kleine Blaubeere ist eins der am weitesten verbreiteten Lebensmittel, das die meisten Antioxidantien hat. Vergiss aber nicht die anderen Beeren. Himbeeren, Erdbeeren, Preiselbeeren und Brombeeren haben auch Antioxidantien. Sieh dir meine große Sammlung an Rezepten für diverse Blaubeer-Smoothies an.

 

Açaifrüchte: Açaifrüchte haben sogar noch mehr Antioxidantien als Blaubeeren, aber sie sind nicht so leicht zu finden. Sie kommen von einer Palme, die im Amazonas wächst und haben sehr viele gute Antioxidantien. Du kannst in vielen Geschäften Açaisäfte kaufen, aber die enthalten meist viel Zucker und andere Zutaten. Für deinen Smoothie solltest du nach gefrorenem Açaibrei Ausschau halten, der normalerweise keine Zusatzstoffe enthält. Sieh dir meine Açaifrucht-Smoothies an.

 

Goji-Beeren: Goji-Beeren werden in Asien schon seit langem wegen ihrer gesunden Eigenschaften gefeiert. Die moderne Wissenschaft ist noch dabei, herauszufinden, warum, und ein Grund ist das Vorhandensein von Bestandteilen namens Polysaccharide, die anscheinend das Immunsystem verbessern. Sie scheinen dem Immunsystem auch zu helfen, besser zwischen körpereigenen Zellen und Eindringlingen zu unterscheiden. Das macht die Beeren zu einer idealen Smoothie-Zutat, wenn du an einer autoimmunen Erkrankung leidest.

 

Grüner Tee: Noch eine Zutat für Smoothies, die mit Antioxidantien vollgepackt ist, ist grüner Tee. Ersetze Wasser oder Saft in jedem Smoothie-Rezept durch grünen Tee für einen extra Immunitätsschub. Die Bestandteile im grünen Tee, die als Antioxidantien fungieren, heißen Polyphenole. Eins dieser Polyphenole nennt sich Epigallocatechingallat (EGCG), und hat in mehreren Studien nachweislich die Immunität gefördert und sogar krebsvorbeugende Eigenschaften aufgewiesen. Es kann das Wachstum von Krebszellen verlangsamen und lässt gleichzeitig die gesunden Zellen in Ruhe.

 

Kürbis: Eine überraschend leckere Zutat für Smoothies ist Kürbis, der reich an Vitamin A ist. Dieses Vitamin spielt viele Rollen in deinem Körper, unter anderem den Austausch zwischen den Zellen. Dieser Austausch ist, wie dein Immunsystem gesunde, normale Zellen erkennt und sie von Eindringlingen unterscheidet. Vitamin A hilft auch, deinen Atemtrakt in gutem Zustand zu halten. Konservierter Kürbis ist ein leichter weg, an diesen Immunitätsschub für Smoothies zu kommen, aber stell sicher, dass du einfachen Kürbis ohne zusätzlichen Zucker nimmst. Klicke hier für meine Kürbis-Smoothies.

 

Bärenschote: Bärenschote ist ein Kraut, das in traditioneller chinesischer Medizin verwendet wird und von dem man glaubt, dass es ein fähiger Förderer des Immunsystems ist. Es gibt eine ganze Reihe von medizinischen Forschungen, die diese Behauptungen unterstützen. Einer der aufregendsten Wirkungen dieses Krauts ist auf Tumore. Es hilft nicht nur, sie zu verringern, es kehrt auch den Nebeneffekt von Immunosuppressivum bei der Chemotherapie um. Dieses Kraut kann von jedem verwendet werden, um die Funktion des Immunsystems zu verbessern und es gibt keine bekannten Nebeneffekte. Du kannst Bärenschote in Pulverform als Zutat finden. Ein Teelöffel im Smoothie ist eine ausreichende Menge.

 

Andere Wege, deinem Immunsystem zu helfen

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist eine äußerst wichtige Methode, um dein Immunsystem in guter Form zu halten und deinen Smoothies einige Immunverstärker hinzuzufügen, hilft noch mehr. Du kannst aber auch andere Dinge als Teil eines gesunden Lebensstils tun, um dein Immunsystem stark und Krankheiten auf Abstand zu halten.

 

Viel Sport treiben. Deine Pulsfrequenz hochzutreiben, indem du drei mal pro Woche für mindestens 20 Minuten Aerobic machst, verbessert laut Forschung die Funktion deines Immunsystems. Es muss nicht mal besonders anspruchsvoll sein. Versuchs mal mit einem kurzen Spaziergang fünfmal pro Woche.

 

Lache und entspann dich öfters. Lachen reduziert tatsächlich die Menge an Stresshormonen, die dein Körper produziert. Gleichzeitig erhöht es die Menge an produzierten weißen Blutkörperchen, ein entscheidender Teil deines Immunsystems, der Infektionen bekämpft. Sich zu entspannen hat einen ähnlichen Effekt, weil es hilft, Stresshormone zu reduzieren. Verbringe mehr Zeit damit, mit deinen Freunden zu lachen und witzige Filme zu schauen. Probier zur Entspannung Meditation aus.

 

Schlaf mehr. Die meisten Amerikaner bekommen nachts nicht genug Schlaf. Erwachsene sollten zwischen sieben und neun Stunden schlafen. Wenn du nicht genug schläfst, bist du anfälliger für Krankheiten. Das könnte mit Stresshormonen in Verbindung stehen, aber Forschungen verstehen die Verbindung noch nicht ganz.

 

Dein Immunsystem ist ein wichtiger Teil deines Körpers und deiner Gesundheit. Es am Laufen zu halten hilft dir dabei, seltener eine Erkältung zu haben und kann sogar dein Risiko, Krebs zu bekommen, verringern. Dein Immunsystem ist kompliziert, aber Forscher waren in der Lage, viele Lebensmittel und Nährstoffe festzulegen, die es beeinflussen. Mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, ein paar verstärkenden Nahrungsmitteln, Training und genug Schlaf tust du dein Bestes, um in guter Form zu bleiben.

Leave A Comment

fünf × 1 =

Show Buttons
Hide Buttons