Smoothie in gläsern Eine gesunde Ernährung muss heute nicht kompliziert und schwierig sein. Ein Smoothie kann zur täglichen Ernährung eine perfekte Ergänzung darstellen. Für einen guten Smoothie ist allerdings ein guter Mixer unerlässlich. Aus diesem Grund haben wir mehrere unterschiedliche Standmixer für euch getestet und bewertet.

Wir haben getestet wie gut die Standmixer, alles von gesunden Smoothies über gekühlte Sorbets, bis hin zu Suppen, herstellen konnten. Des Weiteren haben wir getestet, wie gut die Mixer Zwiebeln und Gemüse zerkleinern oder wie gut sie Eis-Crushen oder Kaffeebohnen mahlen konnten. Wir haben außerdem auch getestet, wie einfach oder schwer die Standmixer zu bedienen und zu reinigen sind (die meisten Gefäße waren Spülmaschinenfest).

Welches Fazit wir daraus gezogen haben: Komplexe Programme, hohe Wattzahlen und hoher Preis bedeuten nicht immer auch eine Spitzenleistung.

Die Testergebnisse haben wir in die 4 Kategorien; Günstige Mixer unter 75€, Einstiegsmodelle bis 150€, Mittelklassemixer bis 300€ und High-End Profi Mixer ab 300€.

Günstige Mixer
(unter 75 Euro)
Einsteigermodelle
(bis 150 Euro)
Mittelklassemixer
(bis 300€)
Hochleistungsmixer
(ab 300€)
Braun JB 3060 Standmixer WMF Kult ProOmniBlend V SchwarzVitamix
Für alle die Smoothies erst einmal nur testen wollen und schon wissen, dass sie das Gerät nicht zu oft benutzen werden, eignet sich zunächst einmal das günstige Modell unter 75€. Ihre Qualität muss nicht unbedingt schlecht sein. Aber zum täglichen Gebrauch sind die meisten Modelle dieser Klasse nicht geeignet. In dem Fall, sollte man zumindest die Einsteigermodelle in seine Entscheidung mit einbeziehen.
Hier gehts zu den Testsiegern unter 75€.
Diese Mixer sind für all diejenigen, die den besten Kompromis zwischen Leistung und Preis suchen. Wir haben verschiedene Modell in dieser Preisklasse getestet und bewertet. Auch wenn sie nicht in jedem Bereich punkten konnten, so lassen sich mit diesen Mixern, etwas Geduld und guter Vorbereitung, tolle Smoothies zaubern.
Hier gehts zu den Testsiegern unter 150€.
Die Mixer in dieser Preisklasse haben uns zum Teil sehr positiv überrascht. Leckere cremige Smoothies kannst du mit jedem unserer Testsieger herstellen. Wir haben in dieser Kategorie 11 Mixer getestet und bewertet. Mit diesen Mixern ist der tägliche Smoothie ein Kinderspiel. Wenn auch die Qualitätsunterschiede in dieser Preisklasse enorm waren, so sind unsere Testsieger durchgehend gut bis sehr gut. Täglicher Gebrauch und Smoothies mit gefrorenen Früchten, stellen für diese Mixer kein Problem dar.
Hier gehts zu den Testsiegern unter 300€.
Wer die Spitzenklasse sucht, keine Kompromisse eingehen will und immer das beste Smoothie-Ergebnis mit geringstem Aufwand erhalten möchte, sollte sich diese Modelle einmal genauer ansehen. In dieser Kategorie haben wir nach einer Vorauswahl 8 verschiedene Modelle getestet. Smoothies, Nussbutter, Sorbet, Shakes, Suppen usw. sind für diese Mixer kein Problem. Höchste Leistung und beste Ergebnisse ein Leben lang, sind mit diesen Mixern an der Tagesordnung. Hier gehts zu den Testsiegern ab 300€.

 

Inhaltsverzeichnis – Standmixer Ratgeber

 

Was ist ein Standmixer?

VitamixEin Standmixer ist ein Gerät mit welchem verschiedene Zutaten wie zum Beispiel Früchte und Gemüse unterschiedlich stark Püriert werden können. Der Standmixer besitzt in der Regel einen feststehenden Sockel, welcher die Motoreinheit und das Getriebe beinhaltet, sowie ein Mixerbehälter in welchem sich ein spezielles Mixermesser befindet. In diesem Behälter werden Zutaten mit etwas Flüssigkeit gegeben und anschließend zum Pürieren der Zutaten auf den Sockel gestellt.

Den Mixerbehälter gibt es in vielen verschiedenen Formen und Materialien wie zum Beispiel Glas, Edelstahl oder Kunststoff. Näheres zu dem Aufbau des Standmixers erfährst du weiter unten.

Wenn du näheres zur Geschichte Standmixer es wissen willst klicke hier: Geschichte des Standmixers

 

Warum einen extra Mixer für Smoothies?

blender with fruitsDu wirst dich wahrscheinlich nun fragen, warum du einen extra Mixer für deine Smoothies kaufen solltest. Diese Frage ist jedoch nicht pauschal zu beantworten. Denn eigentlich lässt sich mit jedem Mixer ein Smoothie zubereiten. Kompliziert wird es nur dann, wenn die Zutaten wie zum Beispiel beim Grünen Smoothie sehr Faserhaltig sind. Denn dann kann ein herkömmlicher günstiger Mixer bereits seine Probleme bekommen ein gleichmäßiges Mixergebnis zu erzielen. Oftmals bleiben bei einfachen und günstigen Mixern kleine Pflanzenstückchen zurück, welche dann unschön beim trinken des fertigen Smoothies gekaut werden müssen. Um diesem Problem entgegenzuwirken haben wir bei unseren getesteten Standmixern speziell auf diese Problematik bei grünen Smoothies geachtet. Gerade die Mittelklasse- und Hochleistungsmixer erzielen bei der Herstellung von Smoothies wirklich klasse Ergebnisse. Die Fasern und Zellen der Pflanzen werden bei den Mittelklasse- und Hochleistungsmixern regelrecht aufgebrochen und erleichtern dadurch die Verdauung sowie die Nährstoffaufnahme.

Wenn Sie aber hauptsächlich einfache Smoothies zubereiten wollen, dann reicht unserer Meinung nach auch ein Einstiegsmixer vollkommen aus. Diese Mixer stellen ein Kompromiss zwischen Leistung und sehr günstigem Preis dar.

Wenn sie trotz allem noch Probleme mit ihrer Kaufentscheidung haben sollten dann haben wir für Sie einen automatischen Produktberater zusammengestellt mit dem sie auf einfache und schnelle Weise den für sie perfekten Standmixer finden können. Klicken Sie hier um zum automatischen Produktberater zu gelangen. (Erst ab März 2015 verfügbar)

Standmixer-Vergleich

 

Der „Standmixer-Produktberater“

Der automatische Produktberater kommt anfang März 2015. Bitte haben sie noch etwas Geduld.

 

Was macht einen guten Standmixer aus?

Ein häufiger Fehler, den die meisten Menschen machen, wenn sie nach einem Mixer suchen, ist es, einfach direkt loszulegen und sofort den besten Standmixer finden zu wollen. Dies tun sie aber ohne genau zu wissen, was denn eigentlich einen qualitativ hochwertigen Mixer auszeichnet. Für die meisten Menschen ist die Suche eines guten Standmixers wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Beginnen wir also einmal bei den Grundlagen.

 

Das Messermaterial

Wenn du deine Nachforschungen gewissenhaft durchführst, wirst du feststellen, dass das am meisten verwendete Material für die Messer in den heutigen Standmixern Edelstahl ist. Die meisten Menschen denken dann, Edelstahl sei einfach nur Edelstahl, unabhängig von der Marke. Egal ob – Vitamix, Blendtec, Bianco oder Omniblend – die Qualität ist doch überall dieselbe. Es ist einfach nur Edelstahl.

Dies ist allerdings nicht ganz richtig. Es gibt sehr viele unterschiedliche Güteklassen für Edelstahl. Die Güteklasse legt die Qualität des Stahls fest und wenn es dabei um die Messer von Standmixern geht, dann wird die Qualität oftmals durch die Festigkeit (Härte) und die Korrosionsbeständigkeit gemessen.

Stell dir nur einmal vor du würdest mit deinem Mixer einen Smoothie mit Zitronen oder anderen sauren Früchten zubereiten. Diese Säure kann bei qualitativ schlechten Messern zur Korrosion führen. Im Klartext bedeutet dies; du hast kleine gelöste Metallmoleküle in deinem Smoothie. Das ist wirklich nicht sehr gesund! Du magst vielleicht denken, wie wahrscheinlich ist es wohl das exakt bei meinem Standmixer den ich mir ausgesucht habe, die Messer anfällig für Korrosion sind. In unserem Standmixer Test zeigte sich jedoch das die Korrosion von Bauteilen auf lange Sicht bei mehr Mixer vorkommt als man dies vielleicht ursprünglich gedacht hätte. So hatten wir zum Beispiel einen Mixer im Test welcher nach einem Härtetest (mehrere lang andauernde Mixtdurchgänge mit faserhaltigem Gemüse, usw.) anfing, nach ein paar Tagen, eine rostähnliche Flüssigkeit in den Smoothie abzugeben. Nach genauem hinsehen zeigte sich, dass sich eine Dichtung durch die hohe Belastung leicht gelöst hatte und etwas Flüssigkeit in das Getriebe des Behälters, wo das Messer sitzt, gekommen ist. Dies hatte dann zur Folge, dass bei jedem weiteren Mixgang eine korrodierte, rostartige Flüssigkeit austrat. So etwas darf einfach nicht passieren! Wir haben bei unserem Smoothie-Mixer Test penibelst auf Probleme dieser Art geachtet. Alle auf SmoothieWelt.com empfohlenen Geräte haben diesen Punkt jedoch problemlos bestanden und stellen aus gesundheitlicher Sicht bei normalem, den Herstellerangaben entsprechenden Gebrauch keine Gefahr dar. Jedoch sollten Sie auf keinen Fall ihren Mixer über seine Belastungsgrenzen hinaus benutzen. Wir haben dies ausschließlich deshalb gemacht, weil wir für unseren Mixer-Vergleich unbedingt die Grenzen eines jeden Gerätes ausloten wollten. Auch wenn dies teilweise die Zerstörung des Mixers zur Folge hatte.

 

Das Messerdesign

Vitamix MesserDas Design des Messers, wird in den allermeisten Fällen einfach so hingenommen. Das ist auch nicht überraschend, da es schließlich in den letzen Jahren keine wirklich signifikanten Innovationen der meisten Standmixer-Hersteller gab.

Die meisten Messer haben die Form von Blumenblüten. Sie bestehen meistens aus 4 Metallteilen von denen 2 nach unten und 2 nach oben zeigen.

Wenn du schon einmal einen Standmixer dein eigen nennen konntest, ist dir sicher des öfteren aufgefallen, dass Beeren, Nüsse oder Eis am Boden des Mixerbehälters fest hingen. Was man dann tun kann, ist den Behälter kurz hoch zu heben und leicht zu schütteln. Es hängt ganz davon ab was du Mixen willst und wie dein Mixer aufgebaut ist. Es kann sein, dass du ein paar Anläufe brauchst, bis du ein wirklich cremiges und sauberes Ergebnis hast.

Das ganze ist nun kein kompletter Misserfolg, aber es kann doch sehr frustrierend sein. Vor allem, wenn du vor hast, deinen Smoothie-Maker jeden Tag zu verwenden.

Erfahre, warum das Messerdesign so wichtig ist

 

Der Motor

Mixer Motor Beispiel BlendtecDas Messer allein schneidet nicht. Es erledigt seine Arbeit erst, wenn es mit hoher Geschwindigkeit in Bewegung versetzt wird. Diese Bewegung wird durch einen Motor unterhalb des Messers erzeugt.

Es gibt zwei verschiedene Spezifikationen, welche meist von den Mixerherstellern verwendet werden, um die Mixerleistung zu beschreiben. Die erste Spezifikation ist die Motorleistung in Watt und die zweite ist die Umdrehungsgeschwindigkeit.

Welcher dieser beiden Angaben solltest du nun vertrauen? Schauen wir uns das ganze einmal genauer an.

Einfach nur die Motorleistung alleine zu nennen, zeigt dir jedoch nur einen Teil des kleinen Bildes. Die andere Hälfte des Bildes beantwortet die Frage, wie dieser Motor eingebaut wurde. Mixer von geringer Qualität, verwenden sog. Gleitlager (ein Loch in welchem der Antrieb des Mixers gelagert wird), während hochwertigere Mixer Wälzlager (hier wird die Antriebswelle in einem Kugellager gelagert) verwenden.

Kurz gesagt sind Kugellager die bessere und effektivere Variante als Gleitlager, um ein Messer anzutreiben.

Aber was bedeutet das nun für dich? Es bedeutet, dass zwei gleich starke Motoren, die unterschiedlich gelagert sind (Kugellager / Gleitlager), unterschiedliche Umdrehungsgeschwindigkeiten erzeugen. Der Mixer mit Kugellager, erzeugt im Vergleich zum Mixer mit Gleitlager, die höhere Geschwindigkeit und kann mehr aus der hineingesteckten Leistung herausholen.

Auch solltest du immer beachten, dass die Umdrehungsgeschwindigkeit ebenfalls nur ein Teil des Bildes ist. Sagen wir z.B. einmal Mixer-A erreicht 30.000 Umdrehungen pro Minute, bleibt jedoch sofort stecken sobald du einen Eiswürfel in den Mixer schmeißt. Mixer-B hingegen erreicht 20.000 Umdrehungen zerkleinert das Eis jedoch jedes Mal mühelos und perfekt.

 

Was ist nun besser?

Du solltest beachten, dass verschiedene Mixerhersteller die Umdrehungsgeschwindigkeit unterschiedlich messen. Die unterschiedliche Materialdichte der Flüssigkeiten und Lebensmittel, welche sie beim Test verwenden, bestimmt schließlich die resultierende Umdrehungsgeschwindigkeit.

Bei den von uns getesteten Smoothie-Mixern, haben wir auf diesen Punkt besonders viel Wert gelegt. Schließlich sollte ein Smoothie auch seinem Namen gerecht werden und wirklich „smooth“ sein, sowohl in der Herstellung als auch beim genießen des erfrischenden Getränkes.

 

Die Lautstärke

Woman covering with hands her ears, isolatedDie Lautstärke, die dein Smoothiemixer erzeugt, könnte für dich sehr wichtig oder aber auch absolut unwichtig sein.

Wenn du jeden Morgen, bevor deine Kinder aufstehen, diesen Bananen-Energie Smoothie machst, dann solltest du vielleicht darauf achten, dass der Geräuschpegel so gering wie möglich ist.

Wenn du dich in einen bestimmten Mixer verliebt hast, dann muss ich dich warnen, denn das Schwierigste, was es an einem Mixer herauszufinden gilt, ist die Lautstärke. Dies ist ein Aspekt der Mixerleistung, die du nur durch persönliche Erfahrung oder aber durch sorgfältiges Lesen von Produkttests herausfinden kannst.

 

Die Reinigung

Couple washing dishes together in the kitchenDie Reinigung deines Mixers nach jeder Verwendung ist etwas, was du auf keine Fall vergessen solltest. Denn wenn du ihn nicht sorgfältig genug reinigst, musst du aller Wahrscheinlichkeit nach mit unangenehmen Konsequenzen rechnen.

Zum einen kann ein schlecht gereinigter Standmixer zur Korrosion der Messer führen. Dies ist wiederum abhängig von dem Mixer und der verwendeten Messerqualität. Manche Hersteller haben einen schlechten Kundenservice und andere Geräte haben eine schlechte Lebenserwartung. Wenn das Gerät das Ende seiner Lebenszeit erreicht hat, kann es unter Umständen schwierig werden, Ersatzteile zu erhalten. Bei Mixern im unteren Preissegment ist es dann meist sinnvoller, sich direkt einen neuen Standmixer zu kaufen.

Das andere Problem sind die Keime, welche sich dann vermehren, wenn der Standmixer nicht korrekt gereinigt wurde.

Du solltest die Reinigung deines Mixers nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kann jedoch je nach Modell sehr anstrengend werden diesen zu reinigen. Aus diesem Grund sollte man vor dem Kauf seines Standmixers darauf achten, dass dieser auch leicht zu reinigen ist.

 

Die Geschwindigkeitskontrolle

Blendtec Design Standmixer GeschwindigkeitskontrolleDie Geschwindigkeitskontrolle ist sehr wichtig, wenn du deinen Mixer für verschiedene Zwecke verwenden willst.

Um z.B. Crush-Eis herzustellen, wird ein Mixer benötigt der sich mit einer sehr hohen Geschwindigkeit bewegt. Willst du jedoch ungefrorene Früchte und Gemüse zerkleinern, dann solltest du die Geschwindigkeit etwas verringern.

Es gibt zwar keine offizielle Richtlinien welche Geschwindigkeit die Beste ist, jedoch ist es generell anerkannt, dass eine hohe Messergeschwindigkeit leichte Oxidation der Früchte und Gemüse verursachen kann. Ein leichter Vitamin- und Ballaststoffverlust ist somit zu erwarten.

Eine Sache die jedoch bei den meisten Testberichten über Smoothiemixer übersehen wird, ist die Hitze, welche durch den Hochleistungsmotor erzeugt wird. Die hohe Temperatur ist beim Mixen nicht erwünscht, da diese gewisse essenzielle Bestandteile wie z.B. Enzyme in deinen Zutaten zerstören kann.

Gut designte Mixer, besitzen aus diesem Grund eine extra Ventilationseinheit welche den Motor vor dem überhitzen schützt. Der Einsatz des Ventilators und des Motors zur gleichen Zeit, verursachen eine Resonanz, welche zu einem höheren Geräuschpegel des Mixers führt. Profimixer verwenden aus diesem Grund oftmals speziell designte Ventilatoren, um die Resonanzwirkung effektiv zu reduzieren und damit auch den Geräuschpegel zu senken.

 

Der Behälter

BPA Frei KunststoffSofern du deinen Mixer nicht regelmäßig in Verwendung hast, wird es für dich schwer sein, zu verstehen, warum das Design des Behälters so wichtig ist.

Gute Behälter werden entweder aus Kunststoff oder aus Glas hergestellt. Kunststoffbehälter sind immer günstiger als Glasbehälter und, unter anderem, ein Aspekt, welcher Mixer in die niedere Preisklasse oder in die gehobene Preisklasse teilt.

Wenn der Behälter deines favorisierten Mixers aus Plastik ist, solltest du darauf achten, dass der Behälter BPA-Frei ist. BPA basierte Produkte gelten als schädlich für deine Gesundheit. Die verbleibende Frage bleibt also, wie viel BPA gilt als ungefährlich? Solange diese noch nicht eindeutig geklärt ist, sollten Produkte, die BPA beinhalten vorerst vermieden werden.

Nähere Informationen zum Thema Plastik- oder Glasbehälter findest du hier: Plastik- oder Glasbehälter

 

Die Garantie

Zu guter Letzt, solltest du die Herstellergarantie nicht vergessen. Dies solltest du unbedingt bei deiner Kaufentscheidung mit berücksichtigen, vor allem wenn du deinen Mixer häufig verwenden willst. Manche Hersteller haben nur eine begrenzte Garantie, während andere dir eine Garantie auf Lebenszeit geben. Umso länger die Garantie ist, umso beruhigter kannst du mit deiner Investmententscheidung sein. Welchen Mixer du dir auch immer kaufst, achte auf die Garantie. Wenn du am Ende ein Gerät ohne Garantie kaufst, dann hast du eine schwere Zeit, wenn etwas mit deinem Mixer nicht stimmen sollte.

 

Der Preis

Die Auswahl des besten Mixers, ist nicht so einfach wie die meisten Menschen glauben. Wenn du wirklich den besten Mixer willst, welcher auch den besten grünen Smoothie herstellen kann, dann entscheide, welche Merkmale eines Mixers für dich am wichtigsten sind.

Der Preis ist immer ein wichtiger Aspekt, jedoch solltest du nicht gleich alle Mixermodelle nur wegen des Preises ausschließen. Auf lange Sicht gesehen, solltest du einen Mixer als eine Investition in deine Gesundheit sehen. Frage dich einfach wie stark du deinen Mixer beanspruchen wirst und wie oft du ihn verwenden willst.

Wenn du nichts weiter als einen Standmixer willst, mit dem du einfache Smoothies zubereiten kannst, dann würde dir wahrscheinlich bereits ein günstiger Mixer unter 100€ vollkommen ausreichen.

Wenn du jedoch alles zubereiten willst – angefangen bei Smoothies über Pürees bis hin zu Suppen und Sorbets, dann solltest du dir keinen Billigmixer kaufen, um am Ende nur enttäuscht herausfinden zu müssen, dass er keine cremigen und gleichmäßigen Smoothies herstellen kann. Im schlimmsten Fall wird er seinen Betrieb nach ein paar Monaten einstellen und du musst erneut nach einem neuen Mixer suchen.

 Standmixer-Vergleich

 

Die Standmixer Testkriterien

Bei unserem großen Standmixer-Test haben wir verschiedene Kriterien zur Bewertung des jeweiligen Standmixers herangezogen. Diese Kriterien sind unter anderem die Bedienbarkeit, die Geschwindigkeit, die jeweilige Füllmenge, die Frage ob des Gerät und sein Zubehör gesundheitlich unproblematisch ist, die Reinigung, die Garantie sowie natürlich das Mixergebnis des jeweiligen Standmixers.

 

Bedienbarkeit

Ein Standmixer soll nicht nur schön aussehen und gute Smoothies herstellen sondern er sollte auch intuitiv und einfach zu bedienen sein. Was nützt es Ihnen, wenn Sie einen der besten Mixer der Welt vor sich stehen haben, aber die Bedienungsanleitung schon fast die Seitenzahl der Bibel übertrifft oder sie sich durch einen unverständliches Menüprogramm des Mixers durchklicken müssen. Unserer Meinung nach darf ein Mixer natürlich viele verschiedene Programme haben, aber er sollte trotz allem auch intuitiv und ohne Probleme verwendet werden können. Nicht jeder der von uns getesteten Standmixer konnte dies problemlos erfüllen. Unserer Meinung nach reicht es für ein Mixer in der Regel vollkommen aus wenn er eine variable Geschwindigkeitskontrolle besitzt, eine Handvoll Programme für bestimmte Zubereitungen welche durch einzelne Knöpfe leicht anzuwählen sind, einen Turboknopf sowie einen An- und Ausschalter.

Dies ist allerdings Geschmackssache. Bei unseren Testsiegern in den unterschiedlichen Preiskategorien sind jedoch auch ein paar sehr gute Standmixer für all jene dabei, die gerne auch die technische Raffinesse suchen. Allerdings sind auch diese Mixer von weniger technisch begabten problemlos anzuwenden.

 

Geschwindigkeit

Was wäre ein Mixer ohne eine ausreichende Geschwindigkeit? Wahrscheinlich nur ein besseres Rührgerät. Was den Mixer in der Regel auszeichnet, sind nicht nur seine scharfen Messer, sondern auch seine hohe Umdrehungsgeschwindigkeit, mit welchen er die Zutaten zerkleinert. Es lässt sich in der Regel festhalten, dass umso schneller sich ein Messer dreht, desto besser werden auch die Zutaten zerkleinert. Bei unserem Mixer Test haben wir dieses Kriterium, gerade deswegen ausgewählt, weil es auf das Endergebnis des Smoothies einen sehr hohen Einfluss besitzt.

 

Füllmenge

Auch die Füllmenge spielte bei unserem Test eine wesentliche Rolle. Natürlich ist die Füllmenge nicht vollständig ausschlaggebend für den Ausschluss eines Mixers, allerdings sollte die Füllmenge unserer Meinung nach, zumindest einmal so groß sein, dass eine trinkbare Portion als Endergebnis erreicht werden kann.

 

Gesundheit

Die Gesundheit war bei unserem Test einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Wir haben keinen Standmixer in unsere Vergleichstabellen mit aufgenommen, welcher auch nur annähernd eine gesundheitliche Gefährdung darstellen könnte. Hier lag es uns wirklich sehr am Herzen die Mixer einem Härtetest zu unterziehen um mögliche Risiken zu erkennen. Bei einem Mixer darf es auf gar keinen Fall vorkommen dass Kunststoffteile abbrechen, sich der Messerblock nach einiger Zeit von dem Behälter löst oder dass starke Korrosion an den Messern oder dem darunterliegenden Getriebe auftritt. Natürlich lässt sich zum Beispiel eine Korrosion bei einem günstigen Mixer und bei unsachgemäßer Handhabung nicht verhindern. Achten Sie deshalb auf die Qualität der verwendeten Materialien und pflegen Sie ihren Mixer wie vom Hersteller empfohlen.

 

Reinigung

Die Reinigung eines Standmixers haben wir in unserem Test ebenfalls als sehr wichtig angesehen. Für uns war es dabei wichtig, dass ein Mixer einfach zu reinigen ist ohne dabei gleich den kompletten Behälter auseinander bauen zu müssen. Dies ist zwar bei einigen Standmixern notwendig, wurde aber in unserem Test bzw. bei den Vergleichstabellen, bei den jeweiligen Mixern, nochmals separat hervorgehoben.

 

Garantie

In Deutschland gibt es eine verpflichtende Herstellergarantie von zwei Jahren auf neue Produkte. Darüber hinaus gibt es jedoch von einigen Standmixerherstellern eine Erweiterung der Garantie um teilweise bis zu fünf bis sieben Jahren. Eine hohe Garantie lässt in der Regel auf einen hochwertigen Mixer schließen, da selbst der Hersteller von der Qualität seines Produktes auch über mehrere Jahre hinweg überzeugt ist.

 

Smoothieergebnis

Preparing smoothies with fruit and yogurtDas es sich auf SmoothieWelt.com primär um die Herstellung von Smoothies dreht, ist es natürlich sehr wichtig, dass der Standmixer auch eine gutes bis sehr gutes Smoothie-Ergebnis erzielen kann. Wir haben bei unseren Testberichten auf diesen Punkt ebenfalls sehr viel Wert gelegt, da das Smoothie-Ergebnis aller Wahrscheinlichkeit nach der Grund ist, warum sie einen Smoothie-Mixer überhaupt erst kaufen. Bei unserem Test konnten in diesem Punkt vor allem die Mittelklasse– und Hochleistungsmixer sehr gut abschließen. Aber auch die Einstiegsmixer sind zum Herstellen von Smoothies sehr gut geeignet. Nur bei grünen Smoothies zeigte sich in unserem Test, das die Mittelklasse– und Hochleistungsmixer wesentlich besser mit den Faserstoffen des grünen Blattgemüses zurecht kamen.

Standmixer-Vergleich

 

Leserfragen

Immer wieder erreichen uns Fragen von Lesern unserer Mixer-Testberichte per E-Mail. In diesem Abschnitt wollen wir nun näher auf einige dieser Fragen eingehen. Sollten Sie ebenfalls Fragen zu den Standmixern, oder diesem Standmixer-Test Ratgeber haben, so bitten wir Sie weiter unten Ihre Frage in einem Kommentar, am Ende dieses Beitrages, zu hinterlassen. Wir sind bemüht ihre Fragen dann innerhalb kurzer Zeit (in der Regel 12 -48 Stunden) zu beantworten. Bitte seien Sie uns aber auch nicht böse wenn es doch einmal etwas länger als 48 Stunden dauern könnte bis eine Frage beantwortet wird.

 

Wieviele Standmixer habt ihr getestet?

Wir haben über die Jahre hinweg bis heute mehr als 40 verschiedene Standmixer Modelle getestet. Einmal im Jahr überprüfen wir nochmals alle Standmixer und passen gegebenenfalls die Vergleichstabellen entsprechend der neuen Erkenntnisse an. Im Schnitt werden jedes Jahr von uns 5 neue Mixer getestet. Ob es diese allerdings auch in die Testsiegertabellen der einzelnen Preisklassen schaffen hängt von der Erfüllung der oben genannten Testkriterien ab.

 

Welchen Mixer könnt ihr für Grüne Smoothies empfehlen?

Fresh organic green smoothie with salad, apple, cucumber, pineapGerade für grüne Smoothies können wir die Mittelklasse- und Hochleistungsmixer empfehlen. Aber auch mit den Einstiegsmixern lassen sich grüne Smoothies herstellen. Wenn auch das Ergebnis der Grünen Smoothies bei den Einstiegsmixer natürlich nicht mit dem vergleichbar ist wie es zum Beispiel ein Hochleistungsmixer erreichen könnte. Zu unseren Favoriten bei der Herstellung von Grünen Smoothies zählen unter anderem der Omniblend (Mittelklassemixer) der Vitamix und der Blendtec. Allerdings ist auch die Bianco-Reihe hervorragend dazu geeignet grüne Smoothies herzustellen. Wenn sie allerdings vermehrt normale Smoothies zubereiten wollen reicht ihnen in der Regel ein Einstiegsmixer aus. Wenn auch der Mixvorgang beim Einstiegsmixer etwas länger dauern kann.

 

Welchen Mixer könnt ihr für Frucht-Eis empfehlen?

Gerade bei Fruchteis zeigte sich, dass hier die Hochleistungsmixer ein wirklich tolles Ergebnis erzielen konnten. Unser Liebling zum Herstellen von Fruchteis ist und bleibt der Vitamix. Allerdings ist auch der Blendtec oder der Mittelklassemixer Omniblend sehr gut dazu geeignet Fruchteis bzw. Sorbet herzustellen. Natürlich bedeutet dies nicht, dass man nicht auch mit einem anderen Standmixer ein Sorbet herstellen könnte. Allerdings zeigte sich durch unsere Tests, dass die oben genannten Mixer diese Aufgabe wesentlich einfacher und zufriedenstellender erledigten.

 

Welcher Standmixer ist der perfekte für mich?

Solltest du nach dem durchlesen dieses Ratgebers und den einzelnen Testberichten bzw. nach Prüfung der Standmixer Vergleichstabellen noch nicht wissen, welches Gerät für deine Zwecke am besten geeignet ist, dann findest du unter folgendem Link eine ausführliche Produktberatung. Beantworte einfach die genannten Fragen und der automatische Produktberater wird dir dann den für deine Bedürfnisse besten Standmixer vorstellen: Hier geht‘s zur Produktberatung

Standmixer-Vergleich

 

Fazit

three glasses of smoothiesStandmixer sind wirklich eine tolle Erfindung und erleichtern uns die gesunde Ernährung enorm. Allerdings ist bei einem Smoothie auf einige Besonderheiten eines Standmixer zu achten. Dies gilt vor allem dann, wenn man grüne Smoothies zubereiten möchte. Hier spielt vor allem die Leistung, das Messerdesign und die Umdrehungsgeschwindigkeit eine wesentliche Rolle. Aus diesem Grund haben wir viele verschiedene Standmixer für Sie getestet und benotet. Als Fazit ist festzuhalten dass eine Investitionen ein Standmixer auch als eine Investitionen die Gesundheit gesehen werden kann. Dies bedeutet natürlich nicht das man gleich zu dem teuersten Mixer am Markt greifen sollte, allerdings sollte man auch nicht gerade den billigsten Mixer am Markt kaufen. Wir glauben dass ein gesundes Mittelmaß hier aller Wahrscheinlichkeit nach die beste Lösung ist. Wenn Sie also einen Smoothie-Mixer suchen und ein eher geringeres Budget besitzen sollten Sie sich einmal die Einstiegsmixer genauer anschauen. Sollen sie allerdings ein etwas größeres Budget haben und auch auf ein besseres Smoothieergebnis Wertlegen, dann sollten Sie sich einmal die Mittelklasse bzw. Hochleistungsmixer genauer ansehen.

 

Sonstiges

Mehr Informationen über Standmixer

Wenn du mehr über Standmixer erfahren willst, findest du hier weiterführende Links:

Die Geschichte des Standmixers

 

Hersteller:

WMF

Blendtec

Vitamix

Bosch

 

Bildquellen:

© Depositphotos.com/g_studio; © Depositphotos.com/Wavebreakmedia; © Depositphotos.com/elenathewise; © Depositphotos.com/romrodinka; © Depositphotos.com/studioM;