Standmixer Vergleich – Hochleistungsmixer

Die Hochleistungsmixer sprechen für sich. Top Leistung braucht einfach mehr als nur hohe Wattzahlen. Vor allem die Konstruktion des Behälters und des Messers sowie die Umdrehungsgeschwindigkeit (rpm) sind weitere wichtige Faktoren, die einen Hochleistungsmixer von einem Mittelklassemixer unterscheiden. Aber auch die Serviceleistung wie Garantie sind bei einer Investition in einen solchen Mixer nicht zu vernachlässigen. Alle hier aufgeführten Testsieger sind bestens dazu geeignet, täglich erstklassige Smoothies herzustellen.

Weitere Mixer findest du in den Preisklassen: Günstige Mixer unter 50€, Einstiegsmodelle bis 125€Mittelklassemixer bis 250€ und Profimixer ab 500€..

Back2

Die Liste wird laufend aktualisiert!

Modell Philips Innergizer HR3865/00 Bianco di puro Primo Kenwood BLP900BK Bianco di puro Forte AEG GourmetPro SB9300
Bild Philips Innergizer HR3865/00 Standmixer Bianco di puro Primo Standmixer Kenwood BLP900BK Standmixer Stampfer Bianco di puro Forte Standmixer AEG GourmetPro SB9300 Stadmixer
Details Testbericht lesen Testbericht lesen Testbericht Testbericht Testbericht
Preis ab 459 € ab 289,9 € ab 407 € ab 392 € ab 357,98 €
Testnote 1,02 1,25 1,27 1,36 1,38
Gesamtwertung (in %)
94,7%
90,3%
89,9%
88,3%
87,8%
Amazon Bewertung 4-5 Sterne 4-5 Sterne 4 Sterne Bewertung 5 Sterne 4-5 Sterne
Bis 17% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 3% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 5% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 11% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 27% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen
Gesamtwertung
Mixergebnis
98,8%
93,1%
89,7%
88,4%
82,5%
Zubereitung & Reinigung
95%
93,5%
95%
93,5%
93,5%
Design & Ausstattung
88,5%
81,5%
84%
80%
87,5%
Garantie & Service
93%
93%
93%
95%
95%
Mixergebnis
Smoothie Ergebnis
100%
95%
90%
90%
82,5%
Suppen Ergebnis
95%
80%
82,5%
85%
80%
Crush Eis Ergebnis
95%
95%
95%
82,5%
85%
Technische Spezifiktation
Hersteller Philips Bianco Kenwood Bianco AEG
Leistung in Watt 2.000 W 1.200 W 1.600 W 1.680 W 1.200 W
Umdrehungen p. M. 45.000 28.000 30.000 32.000 10.000
Geschwindigkeitsstufen 10 10 variabel 10 10
Programme 5 - 3 6 8
Füllmenge 2 L 1,5 L 2 L 2 L 2,2 L
Material (Behälter) Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
BPA-Frei
Messer (Material) Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl
Messer (Klingen) 4 7 6 6 6
Maße (L x B x H) 25 x 20 x 45 cm 22 x 20 x 42 cm 26 x 20 x 54 cm 24 x 26 x 53 cm 25,3 x 19 x 41,2 cm
Gewicht 5 kg 4,3 kg 5,6 kg 5,7 kg 5 kg
Zubereitung & Reinigung
Benutzerfreundlichkeit
97,5%
95%
97,5%
95%
95%
Reinigungsaufwand
82,5%
82,5%
82,5%
82,5%
82,5%
Spühlmaschinengeeignet
Design & Ausstattung
Material & Verarbeitung
97,5%
87,5%
92,5%
87,5%
95%
Sicherheit
90%
85%
85%
85%
85%
Lautstärke
60%
60%
57,5%
52,5%
67,5%
Garantie & Service
Garantie 2 2 2 2 2
Motorgarantie 2 2 2 5 5
Telefon
Email
Details & Angebote
Preise & Details Bis 17% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 3% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 5% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 11% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen Bis 27% Rabatt:Preise Details Angebot Ansehen

 

Der Hochleistungsmixer Vergleich

Auf dieser Seite geht es um die besten Hochleistungsmixer in unserem großen Standmixer Test. Hier klären wir dir ganz genau was einen Hochleistungsmixer ausmacht, welche Vorteile ein Hochleistungsmixer besitzt und was du bei dem Kauf unbedingt beachten solltest.

 

Was ist ein Hochleistungsmixer?

Ein Hochleistungsmixer ist ein leistungsstarker Standmixer welcher sich durch seine herausragende Technologie von anderen Mixern wie zum Beispiel den Mittelklassemixern oder Einstiegsmixer unterscheidet. Hochleistungsmixer zeichnen sich in der Regel durch ihre Spitzenleistung gemessen in Watt und Drehzahlen aus. Ein Hochleistungsmixer kostet in der Regel zwischen 400 -700 €. Manche Mixer dieser Art erreichen jedoch auch problemlos die Grenze von mehreren 1000 € pro Gerät.

 

Warum ein Hochleistungsmixer?

Preparing smoothies with fruit and yogurtHochleistungsmixer, gerade solche mit Spitzenleistungen wie zum Beispiel den Vitamix oder den Blendtec sind nicht gerade billig. Die günstigsten Hochleistungsmixer-Modelle kosten Sie trotz allem noch über 400 €. Aber warum sollten Sie das 2-4 -fache des Preises für einen Mixer ausgeben, wenn Sie dafür auch einen Standardmixer bekommen können, der die gleichen Aufgaben erfüllt, nämlich Zutaten zu zerkleinern? Weil ein Hochleistungsmixer dieselben Aufgaben einfach wesentlich besser erledigen kann. Bessere Suppen, leckere Smoothies ohne Stückchen, cremiges Fruchteis herstellen, Mahlen von Getreide, Herstellen von schmackhafter Nussbutter oder Frucht-Püree. Die Liste könnte hier ewig so fortgesetzt werden.

Die Wahrheit ist, wenn du einfach nur ein paar einfache Smoothies, mit simplen Zutaten machen willst, brauchst du wahrscheinlich keinen Hochleistungsmixer. Aber wenn du einmal einen Smoothie probiert hast, welcher sanft wie Seide, unglaublich geschmeidig und lecker, frei von Kernen und Fasern ist, dann wird es dir wahrscheinlich sehr schwer fallen, deinen Smoothie in Zukunft mit einem anderen Mixer als einem Hochleistungsmixer zuzubereiten.

Wenn du allerdings auch einmal einen der vielen am Markt erhältlichen günstigen Mixer hattest, die nach einiger Zeit bei etwas höherer Belastung angefangen haben in Rauch auf zu gehen, und der verbrannte Plastikgeruch des kaputten Mixers noch tagelang in der Wohnung zu riechen war, dann hast du hier den zweiten Grund, welcher für einen Hochleistungsmixer sprechen könnte. Denn die meisten Hochleistungsmixer sind wesentlich langlebiger und verlässlicher. Die oben dargestellten fünf Standmixer besitzen alle ein Metallgetriebe welches mit aller Wahrscheinlichkeit ewig halten wird. Manche Mixer wie der Vitamix besitzen sogar eine Garantie von sieben Jahre um ihre Langlebigkeit nochmals zu unterstreichen.

 

Vergleich Billigmixer vs. Hochleistungsmixer

Im Folgenden möchte ich die Unterschiede, anhand der Erfahrungen aus zahlreichen Tests, zwischen einem Billig- und Hochleistungsmixer erläutern.

Preis

Das Hauptunterscheidungsmerkmal ist wahrscheinlich der Preis. Ein Hochleistungsmixer kann gerne einmal mehrere 100 € kosten. Dagegen ist ein einfacher Standmixer schon für unter 50 € zu haben. Hier spielt das eigene Budget natürlich eine große Rolle. Umso wichtiger ist es auf das Verhältnis zwischen Preis und Leistung zu achten. Auch in der günstigen Preisklasse gibt es Mixer mit guter Leistung. Ohne Kompromisse geht es dann aber nicht.

Motorleistung

Die Hauptkomponente eines Standmixers ist sein Motor. Günstige Produkte sparen gerade an dieser Stelle ein. Verbaut werden dabei meist schwache Motoren. Folglich ist eine geringe Leistung in Watt und ein schlechter Wirkungsgrad an der Tagesordnung. Ganz anders bei einem Hochleistungsmixer. Dieser zeichnet sich durch einen starken Motor aus. Er besitzt meist eine hohe Leistung und eine hohe Umdrehungszahl. Zutaten werden so im Vergleich zu einem Billigmixer sehr viel schneller und homogener gemixt.

Laut den Tests ist bei Hochleistungsmixern außerdem wesentlich weniger Zugabe von Flüssigkeit notwendig. Auch zeigten die Tests, dass günstige Mixer sehr viel länger brauchen um ein cremiges Mixergebnis zu erzielen. Grund hierfür ist der meist relativ schwache oder wenig ausbalancierte Motor.

Materialqualität

Der Unterschied im Preis zwischen einem Hochleistungsmixer und einem günstigen Modell ist groß. Dieser lässt sich jedoch nicht nur durch die Motorleistung erklären. Die Qualität der verbauten Materialien spielt hier ebenfalls eine Rolle. Im Dauertest einzelner Modelle zeigen sich diese Unterschiede in der Qualität oft sehr schnell.

Hochleistungsmixer bestehen meist auch aus wesentlich hochwertigeren Bauteilen. Dies wurde durch unsere Tests immer wieder bestätigt. Im Dauertest zeigte sich zudem, dass bei günstigen Mixern oft einfache oder minderwertige Komponenten verbaut werden.

Ein Beispiel hier wäre die Kupplung zwischen Mixbecher und Motorblock. Bei Profimixern besteht diese in der Regel aus Metall. Hierdurch ist der Verschleiß sehr gering. Dies wirkt sich natürlich positiv auf die gesamte Lebensdauer des Gerätes aus. Im Test zeigen gerade viele günstige Modelle hier Probleme. So besteht bei den meisten die Kupplung aus Kunststoff. Bei einer schwachen Motorleistung ist dies auch nicht weiter problematisch. Der Verschleiß nimmt erst mit einer höheren Leistung zu. Dies liegt an der damit verbunden stärkeren Krafteinwirkung auf das Bauteil.

Wie der Dauertest zeigte ist die Abnutzung bei günstigen Mixern mit geringer Leistung eher kein Problem. Ganz anders jedoch bei einem günstigen Mixer mit hoher Motorleistung. Besitzt dieser eine Kupplung aus Kunststoff, so lassen sich bereits nach wenigen Mixvorgängen erste Verschleißerscheinungen erkennen.

Wichtig ist hierbei jedoch: Es gibt keine Regel ohne Ausnahmen. Dies gilt sowohl für günstige Modelle als auch für Hochleistungsmixer. Gute Recherche vor dem Kauf zahlt sich hier also auf jeden Fall aus.

Verarbeitungsqualität

Die Tests zeigen zudem das Hochleistungsmixer oft besser verarbeitet werden. Dies liegt vermutlich an den stärkeren Qualitätskontrollen. Bei günstigen Modellen kommt diese meist zu kurz. Zu hohe Kosten für derartige Kontrollen sind hier meist das Problem.

Eine hohe Verarbeitungsqualität liefert so einige Vorteile. Allen voran der meist geringere Verschleiß. Dieser ist bei guten Hochleistungsmixern oft wesentlich geringer als bei günstigeren Modellen. Auch dies schlägt sich im Preis nieder.

Sinnvoll ist es daher vor dem Kauf die Kosten eines Standmixers auf seine Lebensdauer umrechnen. In unseren Produkttests zeigte sich hier meist ein klares Bild. Teure aber hochwertige Geräte waren so meist günstiger als ihre billigen Kontrahenten.

Grund: Günstige Modelle müssen meist alle 2 Jahre neu angeschafft werden. Viele Hochleistungsmixer haben dagegen eine Lebensdauer von mindestens fünf bis zu 25 Jahren.

Garantie

Nirgendwo anders zeigt sich das Vertrauen eines Herstellers in seine eigenen Geräte besser als bei der Garantie. Folglich zeigt sich auch hier im Vergleich zwischen günstigen Modellen und Hochleistungsmixern oft ein starker Unterschied.

Bei Hochleistungsmixern kann die Garantie daher schon einmal zwischen fünf und 25 Jahren liegen. Bei günstigen Modellen gibt es meist nur die vom Gesetzgeber vorgegeben Garantie von zwei Jahren.

Verwendungszweck

Kommen wir zu einem weiteren Unterscheidungsmerkmal: dem Nutzungsbereich. Günstige Modelle sind gut geeignet um Früchte zu pürieren und Shakes herzustellen. Derweil sind Hochleistungsmixer wahre alles Könner. Sie besitzen meist eine riesige Palette an Möglichkeiten. So lassen sich damit u.a. Nussbutter und  Getreidemehl; Suppen, Pestos sowie Crush-Eis und vieles mehr zubereiten.

In unserem Test zeigte sich zudem, dass Hochleistungsmixer relativ häufig spezielle Automatikprogramme besitzen. Bei günstigen Modellen wird auf diese oftmals verzichtet. Auch hier vermutlich wieder um die Kosten niedrig zu halten.

Fazit

Welcher Mixer passt am besten zu dir? Das ist meist von den folgenden drei dingen abhängig: Dem Budget, der Häufigkeit der Nutzung und dem Verwendungszweck.

Vor allem solltest du beachtet welche Zutaten du zukünftig verwenden willst. Planst du z.B. den täglichen Einsatz zur Herstellung eines grünen Smoothies? Dann wirst du mit einem Hochleistungsmixer wesentlich mehr Freude haben. Sie sind widerstandsfähiger als günstige Modell. Dies macht sie auch bestens für den täglichen Gebrauch geeignet sind. Zudem sind sie sehr viel besser in der Lage das faserhaltige Blattgemüse zu zerkleinern. Sie erzeugen somit auch sehr viel feinere Mixergebnisse.

Willst du allerdings nur ab und zu ein leckeren Smoothie zubereiten? Verwendest dabei hauptsächlich weiches Obst und Gemüse? Dann lohnt sich für dich wahrscheinlich mehr ein günstiges Modell zu kaufen. Ein Hochleistungsmixer wäre für diese Einsatzzwecke überdimensioniert.

 

Die Testkriterien

Bei unserem Hochleistungsmixer Test haben wir viele verschiedene Kriterien zur Bewertung herangezogen. Hierunter fielen unter anderem Kriterien wie die Leistung in Umderhungen und Watt, die Geschwindigkeit, die Bedienbarkeit, die Füllmenge, die gesundheitliche Verträglichkeit der Materialien, die Garantie sowie die Reinigung des Hochleistungsmixers.

Die oben dargestellten fünf Hochleistungsmixer konnten uns alle von ihrer Leistung und dem Smoothie Ergebnis überzeugen. Im Grunde ist es eher eine Frage des Geschmacks, welcher der fünf Hochleistungsmixer besser zu einem persönlich passt. Soll es zum Beispiel ein technisch versiertes Modell sein, dann ist die Bianco Reihe empfehlenswert. Für Menschen die allerdings eher Einfachheit gepaart mit höchster Leistung suchen, für die ist der Vitamix eine ausgezeichnete Wahl.

Anders als bei den anderen Mixerklassen war es bei den Hochleistungsmixer für uns sehr schwer einen eindeutigen Sieger fest zu machen, da gerade der der Vitamix, der Blendtec oder der Bianco Diver eine ähnlich gute Leistung erbracht haben. Die Entscheidung liegt also bei Ihnen und Ihrem persönlichen Geschmack. Wenn Sie einen klassischen Hochleistungsmixer wollen, dann ist der Vitamix wohl die beste Wahl. Wollen Sie jedoch einen Hochleistungsmixer mit mehreren verschiedenen Programmen dann ist der Blendtec bzw. die Bianco Reihe für sie wahrscheinlich die richtige Wahl.

 

Fazit

Making Fruit SmoothieWer das Nonplusultra sucht und für wen der Preis für einen Mixer keine Rolle spielt, der sollte sich unbedingt einen Hochleistungsmixer anschaffen. Die Ergebnisse die mit einem solchen Mixer erzielt werden können sind unvergleichlich. Wir von SmoothieWelt.com nutzen selbst, für unsere Smoothies, ausschließlich den Vitamix, da er unserer Meinung nach, mit seiner variablen Geschwindigkeitskontrolle einfach zu bedienen ist und bisher jede Aufgabe die wir ihm gestellt haben perfekt erledigen konnte. Sollte ein Hochleistungsmixer für Sie allerdings zu teuer sein, dann können wir Ihnen den Omniblend V, ein Mittelklassemixer für knapp 250 € der uns hinsichtlich seines Preis-Leistungs-Verhältnis doch sehr überraschen konnte, empfehlen. Mit einem Hochleistungsmixer kann es der Omniblend allerdings nicht ganz aufnehmen, dafür ist er jedoch wesentlich günstiger zu bekommen.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

2 Comments

  1. ChromeNun 1. März 2016 at 9:48 - Reply

    Könnte sich endlich ma jemand erbarmen einen Vitamaster Vergleichstet zu veranstalten? 😉 Die Seite präsentiert ihn ja als Eigenentwicklung bzw. Weiterentwicklung. Im Prinzip ein gepimpter/optimierter preiswert Hochleistungsmixer mit besserem Motor, besseren Kohlen, bessere Lager, eigenes Steuergerät für stufenlose Regelung ab 750 U/min bis ca. 50k U/min und versprochene mindestens 27k U/min unter Belastung etc.

    Die Videos im Netz bieten zwar einen ersten Eindruck, wirken aber sehr stümperhaft und bieten keinen Vergleich.

    Wundert mich echt, daß den Vitamaster noch keiner unter die Lupe genommen hat.

    • Sabine 6. November 2016 at 16:56 - Reply

      Hallo CromeNun,

      Wir werden uns genauer mit dem Vitamaster befassen und berichten.

      lg Sabine

Leave A Comment

15 − 10 =

Show Buttons
Hide Buttons