Vitalpilze

Maca

Goji Beeren

Kakao

VitalpilzMaca PulverGoji BeerenKakao Pulver
Zur ProduktempfehlungZur ProduktempfehlungZur ProduktempfehlungZur Produktempfehlung

Acai

Gerstengras Pulver

Chia Samen

Leinsamen

Acai BeerenGerstengras PulverChia Samen BildLeinsamen
Zur ProduktempfehlungZur ProduktempfehlungZur ProduktempfehlungZur Produktempfehlung

Hanfprotein

Hanf Protein Pulver
Zur Produktempfehlung

 

 

Vitalpilze

Die wichtigsten Vitalpilze, kennen wir sogar schon ganz gut. Denn hier handelt es sich, um den Champignon, oder auch den Shiitake Pilz. Andere Gewächse, beispielsweise das Agaricus Plazei Murill, kennen wir nicht so gut. Schon seit tausenden von Jahren, bedient sich die traditionelle chinesische Medizin der Wirkstoffe dieser Pilze. Sie werden gegen zahlreiche Leiden und zur Vorbeugung von Krankheiten des Magen-Darm Traktes & Co, eingesetzt. Zum Beispiel, verwendet man bei der Volkserkrankung unserer neuen Zeit, dem „Burn out Syndrom“, Cordyceps, Reishi oder Hericium. Der erst genannte, kann Unruhe-, Angst- und Spannungszustände lindern und reguliert besonders die Ausschüttung des Hormons Adrenalin. Reishi hingegen, wirkt besonders bei chronischen Schmerzen und soll das Immunsystem stärken. Etwas Grünzeug, die geeigneten Pilze und eine Frucht zu einem schaumigen Smoothie gemixt, können täglich prophylaktisch für dein Wohlergehen tätig sein.

 

Maca

Bei Maca handelt es sich um eine Knolle, die aus den peruanischen Anden stammt. Sie gehört zur Gattung der Kressegewächse und erfreut uns schon lange als natürliches Mittel zur Nahrungsergänzung. Lupidium perulivaum, so wird die Maca-Pflanze im lateinischen genannt, wird nur bis zu 20 Zentimeter hoch. Maca Tee, ist ein Allround Talent und wird bei Beeinträchtigungen sexueller Funktionen, aber auch zur kognitiven Leistungssteigerung angewendet. Als Potenzwunder, hat es sich gerade bei Männern, den meisten Respekt eingehandelt. Die Nahrungs- und Heilpflanze lässt sich ganz einfach als Pulver einnehmen. Das Volk der Inka, nutzt das Maca Pulver wie Mehl, zum backen. Bekannt ist auch die Power Mischung, von Maca & Cordyceps. Hier trifft die Wunderknolle auf einen Vitalpilz und bringt damit Männer auf Hochtouren.

 

Goji Beeren

Sie haben aufgrund reichhaltiger Wirkstoffe, auf verschiedene Körperfunktionen sehr positiven Einfluss. Seit Jahrhunderten genutzt, gewinnt sie gerade in unserer heutigen, stressigen Zeit, wieder zunehmend an Bedeutung. Als Ergänzung, zu einer ausgewogenen & gesunden Ernährung, wird die Powerfrucht in Kapselform oder als Pulver zugeführt. Ihre Reichhaltigkeit an Mineralien, Ballaststoffen und Vitaminen, verhelfen uns beispielsweise zur Verlangsamung der Hautalterung. Sie kann das Cholesterin senken und uns unterstützen, langfristig an Gewicht zu verlieren. So hat sich die Beere im Bereich der Diätwaffen sehr beliebt gemacht und ist ein Multitaltent, unter den sogenannten Superfoods. Die Vitamin C – reichen Früchte, können ganz einfach in Pulverform, in einem Smoothie verarbeitet werden. So können Sie sich täglich eine Vitaminbombe herstellen.

 

Kakao in Pulverform

Kakaobohnen, spielen nicht nur in der Produktion von leckerer Schokolade eine große Rolle. Vor vielen Jahrhunderten galten sie als heilig, wurden verehrt oder dienten sogar als Zahlungsmittel. Heutzutage erfreuen sich nicht nur Kinder an dem Kakaopulver in der warmen Milch, sondern wir nutzen die vielfältigen Aspekte der Kakaobohne für unsere Gesundheit. Die enthaltenen Antioxidantien und Neurotransmitter können eine stimmungsaufhellende Wirkung bei uns entfalten und schützen unser Herz- Kreislaufsystem. Wissenschaftler ermittelten, dass in 50 gr. dunkler Schokolade, etwa genauso viel antioxidantische Wirkung enthalten sei, wie in 15 Gläsern Orangensaft. Daher sollte man für sein Herz-Gesundheit öfter mal zur herben Schokolade greifen und die Vollmilchvariante außer Acht lassen. Der reine, natürliche Kakao ist der Weg zur Gesundheit, nicht die zuckerreichen & daher preisgünstigen Kollegen. Kakaopulver, ist eine wunderbare Möglichkeit einen natürlichen Schokogeschmack in ein eigen hergestelltes Getränk zu zaubern. Mit leckerer Mandelmilch als Basis für den Shake, kann man sich eine wirklich hochwertige und gesunde Frühstücksmilch zubereiten. Da sind auch Veganer glücklich.

 

Acai Beeren

Betitelt, werden sie oft als Wunderbeeren. Sie sind klein, rund und dunkelblau und sehen eigentlich ganz gewöhnlich aus. Ähnlich wie die Goji Beeren, sollen sie die Faltenbildung der Haut stoppen und als Schlankmacher dienen. Man nimmt die Wirkstoffe dieser Beeren in Form von Tabletten, Pulver, oder als Saft zu sich. Im Herkunftsland der Super Beere, Brasilien, gehört die Frucht zur normalen Ernährung dazu. Die Beeren wachsen dort auf der Kohlpalme und bestehen zu 90 % aus einem Kern. Essbar ist praktisch fast nur die Haut des Gewächses. Es wurde bereits berichtet, dass schon 1-2 Löffel des Pulvers, verarbeitet in einem Smoothie, Heißhungerattacken verhindert und so eine große Hilfe beim abnehmen darstellt.

 

Gerstengras in Pulverform

Immer mehr Anhänger, bekommt das Gerstengras. Hierbei handelt es sich um ein dunkelgrünes Blattgemüse, welches schonend geerntet & getrocknet wird, sodass alle Wirkstoffe enthalten bleiben. Dieses Getreidegras, versorgt uns mit 18 Aminosäuren, darunter auch die 8 essentiellen, die wir sonst nur mit der Nahrung zufügen können. Außerdem enthält es, eine beachtliche Menge an Enzymen, die unseren menschlichen Organismus auf Trab halten. Zusätzlich zu den vielen Vitaminen & Mineralstoffen, enthält es Chlorophyll. Ein Mineral, welches unser Körper dringend benötigt und eng verwandt ist, mit dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin. Das pulverisierte Gesrtengras, gibt es in BIO Qualität und kann schon mit einem Löffel Ihren täglichen Smoothie aufwerten.

 

Chia Samen

Dieser Samen, ist die (nicht mehr so) geheime Wunderwaffe, für gesunden Gewichtsverlust und junge Haut. Als Omega-3 und 6 Lieferant, hat er sich bereits in der vorspanischen Zeit äußerst beliebt gemacht. Damals schon, setzten die Atzteken Krieger auf diese natürliche und gesunde Nahrungsergänzung, für mehr Kraft & Ausdauer im Kampf. Chia Samen galt schon zu früheren Zeiten, als unbegrenzt haltbares und einfach zu transportierendes Superfood. Sie wirken regulierend auf den Magen-Darm Trakt und helfen, „gutes“ (HDL) Cholesterin im Blut zu erhöhen und senken das „schlechte“ (LDL). Chia Samen sind frei von Gluten und damit auch für Menschen, die an Zöliakie leiden gut geeignet. Ein Löffel davon erst 5 Minuten einweichen, dann in den Frühstücksdrink mischen und dem Körper etwas Gutes tun.

 

Leinsamen

Der kleine Leinsamen birgt eine ganz große Wirkung. Der lateinische Titel, Linum usitatissimum, bedeutet in der Übersetzung: „Äußerst nützlicher Lein“. Der Lein wird auch Flachs genannt und gehört zu den ältesten Pflanzen der Welt. Bereits bei den antiken Griechen galt der Leinsamen als Mittel gegen viele Krankheiten. Die Samen des Flachses, werden entweder als ganzes Korn oder geschrotet zu sich genommen. Aber auch Leinöl, das gewonnene Öl der Samen, lässt sich wunderbar, beispielsweise in einen Smoothie oder in eine Quarkspeise einbauen. Auch das Leinsamenmehl revolutioniert leise die Küche vieler Menschen. Leinsamen sind bekannt dafür, den Magen aufzuräumen. Sie helfen der Verdauung auf die Sprünge, indem man den wertvollen Samen mit der Nahrung aufnimmt. Ein natürliches Abführmittel, welches den Gang in die Apotheke sparen kann. Aber aufgepasst! Sie müssen (generell) viel Flüssigkeit zu sich nehmen! Nur dann kann der Samen aufquellen.

 

Hanfprotein in Pulverform

Es handelt sich hier, um ein gut verdauliches und wertvolles Produkt aus der Natur. Es punktet mit einem hohen Eiweißgehalt und wird besonders von sportlich aktiven Menschen gelobt. Die Hanfsamen werden kalt gepresst. Der Presskuchen wird anschließend fein gemahlen und dient uns als natürliche Energiequelle. Es hilft unserem Körper bei der Fettverbrennung und beim Muskelaufbau. Die enthaltenen, komplexen Fettsäuren, würden wir sonst nur noch in Lebertran finden. Durch die Einnahme des Hanfproteins, bleiben unsere Zellen gesund und unser Wohlbefinden erhalten. Bereits 0,45 gramm täglich, ganz unkompliziert im Müsli zugefügt, reichen für eine gesunde Ernährung aus und halten unser Herz fit. Für Sportler empfiehlt es sich, das Pulver eine halbe Stunde vor dem Training, wie auch nach dem Training, einzunehmen. Das geht am schnellsten mit einem Früchtesmoothie auf Sojamilch Basis.