BioChef Axis Slow Juicer Test – Pasta Und Saft Schonend Zubereitet!

BioChef Axis Slow Juicer Test

BioChef Axis Slow Juicer Test Tabelle


Im Vergleich mit den anderen Slow Juicern zählt der BioChef Axis Slow Juicer zu den besten Modellen die wir getestet haben und platziert in unserem Saftpresse Test 2017 den dritten Platz. Schnell fällt bei der Analyse aller Modelle aus dem Top 5 auf: „Der Axis Slow Juicer und der Testsieger Neo DA-1000 sind ja fast identisch. Warum dann nur Platz 3?

Es stimmt, dass sie wirklich sehr ähnlich sind und die Funktionen identisch. In der Saftausbeute und Funktionalität stehen sie sich in nichts nach. Doch waren die Materialen beim Neo sowie auch beim Hurom HT etwas qualitativer. Auch das Design überzeugte die meisten von uns bei den genannten Modellen mehr als beim Axis. Was es sonst noch für Unterschiede gibt, wird in diesem Testbericht später beschrieben.

Für einen maximalen Gehalt an Vitalstoffen und Enzymen bietet der BioChef Axis Slow Juicer alles, was ein guter Entsafter braucht. In diesem Testbericht geben wir Dir alle Informationen und Details, die es zu diesem Produkt zu wissen gibt.

#3
BioChef
Axis Slow Juicer
BioChef Axis Slow Juicer
UVP: 289,00 €
Note: 1,23
Gesamtbewertung:
94%
Amazon Bewertung: 5 Sterne
Bis 5% Rabatt:
Preise Details Angebot Ansehen
Testergebnisse
Saftausbeute:
99%
Bedienung
97%
Reinigung:
94%
Trockener Trester
95%
Lautstärke
94%
Material
90%
Sicherheit
96%
Design
90%
Produktdaten
Hersteller: BioChef
Maße: 38 x 18 x 33 cm
Gewicht: 6,3 Kg
Material: Tritan/Ultem/
Polycarbonate
Farbe: Silber
Rot
BPA-frei:
Leistung: 150 Watt
U/min: 60
Press-instrument: Pressschnecke
Sonstiges
Spülmaschine:
Zubehör: Entsaftungssieb,
Fleischwolf Sieb,
Saft- und Trester-
behälter,
6 Pastaaufsätze,
Stampfer,
Bürste,
GA mit Rezepten,
Besonderheiten Horizontalentsafter,
Geeignet für: Weiches und hartes
Obst und Gemüse,
Weizengras,
Blattgemüse
Garantie: 20 Jahre auf den Motor/
10 Jahre auf die Teile
Bis 5% Rabatt:
Preise Details Angebot Ansehen

Das Wichtigste zum BioChef Axis Slow Juicer


Der BioChef Axis Slow Juicer konnte sich im Test mit 14 Konkurrenten gut behaupten und erreichte den dritten Platz. Die Saftqualität und Funktionalität sind sehr überzeugend.

  • 150 Watt
  • 6 Düsen zur Herstellung von Pasta und Co.
  • 2 Siebe aus Tritan

Vor und Nachteile

Vorteile

  • Hohe Saftausbeute 
  • Saft voller Nährstoffe und bei Blattgemüse auch mit viel Chlorophyll 
  • Übernimmt einige Aufgaben einer Küchenmaschine (Herstellung von Brot und Nudeln) 
  • Keine Schaumbildung 
  • Thermoplastisch 
  • Bedienfreundlich 
  • Leise 
  • Nudelaufsätze für Pasta 
  • Wenig Fruchtfleisch 
  • Günstiger als Konkurrenz 
  • Lange Haltbarkeit vom Saft 
  • wenig Oxidation 

Nachteile

  • Mit einem UVP von 325,00 € teuer
  • Materialien nicht so qualitativ wie bei ähnlicher Konkurrenz 

Fazit vom Test

BioChef Axis überzeugt durch seine hohe Saftausbeute und die Multifunktionalität. Im Vergleich zu 14 anderen Entsaftern waren nur zwei Modelle minimal besser ausgestattet als dieser Slow Juicer.

 

Wie wurde getestet?


Der Slow Juicer von BioChef wurde ebenso wie alle Modelle aus unserem Saftpresse Test auf die folgenden acht Kriterien geprüft:

  • Saftausbeute
  • Bedienung
  • Reinigung
  • Trockener Trester
  • Lautstärke
  • Materialverarbeitung
  • Sicherheit
  • Design

Mehr zu den einzelnen Kriterien lassen sich auf der Hauptseite nachlesen.

 

 

Ergebnisse des Praxistests


Saftausbeute

Die Saftausbeute ist mehr als hervorragend. Die Frucht wird vollkommen ausgepresst und schon bei wenig Obst und Gemüse landet viel Saft in dem Glas. Auch weiches Obst und Gräser können mit dem Gerät entsaftet werden. Allerdings sollte man weiche Zutaten wie Beeren in Kombination mit harten entsaften, weil sie sonst eher zermatscht als entsaftet werden.

Die Qualität des Saftes ist sehr gut und viele Vitamine, Mineralien und Enzyme bleiben lange erhalten. Note = Sehr gut.

 

Bedienung

Das Gerät lässt sich schnell zusammenbauen und einfach bedienen. Der Regler und der Schalter sind leicht erreichbar. Note = 1,08.

 

Reinigung

Zwar erfolgt die Reinigung nicht so schnell und einfach, wie sie es bei einer Zitruspresse wäre, dennoch spart man sich hier deutlich mehr Zeit als bei einem Zentrifugenentsafter. Am meisten Zeit nimmt das Sieb in Anspruch. Eine mitgelieferte Reinigungsbürste, soll diese Reinigung vereinfachen.

Spülmaschinenfest sind die Teile nicht wirklich. Das Material kann bei zu vielen Waschgängen in Mitleidenschaft gezogen werden. Es macht mehr Sinn die Teile direkt nach der Verwendung unter klarem Wasser abzuspülen. Die Reinigung ist wesentlich leichter als bei den vertikalen Modellen aus dem Test. Daher vergaben wir hier die Note 1,23.

 

Lautstärke

Die Lautstärke ist angenehm und nicht störend. Dank er langsamen Umdrehungen arbeitet der 150 Watt Motor wesentlich leiser als es bspw. ein Mixer oder Stabmixer es tut. Auch zeigten sich andere Modelle im Test deutlich lauter als BioChef Axis. Note= Sehr gut.

 

Materialverarbeitung

Neo Slow Juicer DA-1000 Weinrot Die Materialien bestehen aus Polycarbonaten und Tritan. Sie sind gut verarbeitet und hochwertig. Hier konnten der Neo Da-1000 und Hurom HT allerdings besser punkten. Note = 1,43.

 

Sicherheit

Die Standards eines Slow Juicers wurden erfüllt. Die Verletzungsgefahr ist nicht sehr groß und Ein Stößel sorgt für ein sicheres Arbeiten. Note = 1,23.

 

Design

Das Design ist modern und geprägt von weichen Konturen. Erhältlich ist der BioChef Axis Slow Juicer in den Farben Rot und Silber. Andere Modelle konnten hier allerdings mehr überzeugen. Aufgrund der nicht ganz so eleganten Lackierung vergaben wir die Note 1,43.

← Zurück zur Übersicht

 

 

Was sind die Unterschiede zum Neo Slow Juicer DA-1000?


Wie bereits erwähnt unterscheiden sich der Testsieger und Axis nur minimal. Hier einen kurzen Überblick zu den Differenzen.

  • Axis Slow Juicer Ähnliches aber dennoch unterschiedliches Design
  • Materialunterschiede: Oscar Neo ist aus hochwertigem Ultem Tough Polycarbonat / BioChef Axis besteht aus einfachen Polycarbonaten (Tritan)
  • Der Neo Slow Juicer ist teurer
  • Axis hat 60 U/min, Neo 63- 75 U/min
  • Neo hat mehr Leistung (200 statt 150 Watt)
  • Neo bietet vier Farben an, Axis nur zwei (Rot & Silber)
  • Neo hat weniger Frequenz (50 statt 60 Hz)
  • Neo ist breiter aber kleiner als Axis
  • Bei Neo sind die Siebe aus Tritan, bei Axis aus Ultem

 

 

Lieferumfang


  • 1 Entsaftungssieb
  • 1 Fleischwolfsieb
  • 2 Behälter
  • Reinigungsbürste
  • Stößel
  • Trichter
  • 6 Düsen für Paste, Bandnudeln, Spaghetti und Co.
  • Bedienungsanleitung

 

 

Design und Material


Bei dem BioChef Axis Slow Juicer handelt es sich um einen Horizontal-Entsafter. Er besitzt die Maße 38cm x 18cm x 33cm bei einem Gewicht von 6,3 Kg. Er ist aus BPA-freiem Polycarbonaten (Ultem/ Tritan) gefertigt und es bestehen keine gesundheitlichen Bedenken bei der Lebensmittelverarbeitung. Die Kanten sind abgerundet und elegant geschwungen. Axis ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich:

  • Rot
  • Silber

Der Hersteller bietet zu seinem Entsafter 10 Jahre Garantie für den Motor sowie 20 Jahre für alle anderen Teile.

 

Motorblock

Der Motorblock besitzt geschwungene statt scharfe Kanten und besteht aus einem Gehäuse aus lackiertem Polycarbonat. Vier Anti-Rutschfüße sorgen zudem für einen festen und stabilen Stand auf der Arbeitsfläche. An der Seite ist das Logo in weißer Schrift zu sehen.

 

Einfüllöffnung

Einfüllöffnung

Die Füllöffnung ist eng und schmal mit einem Durchmesser von etwa 4,5 cm, sodass Zutaten vorher in der Breite, nicht aber in der Länge klein geschnitten werden müssen. Ein Trichter sorgt für ein vereinfachtes Hinzufügen der Nahrung.

 

Press-Schnecke

Der Entsafter arbeitet mit einem Einzel-Auger bzw eine Pressschraube, über die das Gemüse zerdrückt und ausgequetscht wird. Diese dreht sich langsam und zieht die Lebensmittel, welche über den Einfüllschacht in den Slow Juicer gegeben werden, weiter hinein. Das ausgequetschte Obst und Gemüse wird darauf zum Trester-Behälter transportiert, während der Saft durch das Sieb vom Saftbehälter aufgefangen wird.

 

Einsätze

Einsätze mit Sieb BioChef Axis Slow Juicer Der Biochef Axis Slow Juicer bietet gleich zwei Einsätze für die Verarbeitung der Lebensmittel. Sie sind aus Tritan gefertigt. Dabei handelt es sich einmal um den Entsaftungseinsatz, mit dem man den Saft herstellt. Dabei werden Fasern und Fruchtfleisch aufgehalten während der Saft durch das kleine Sieb fließt. Das Ergebnis ist ein klarer Saft mit keinem oder nur sehr wenig Fruchtfleisch. Als zweites bietet der Entsafter einen Zerkleinerungs- bzw. Hackeinsatz. Damit lassen sich viele Gerichte wie Dips, Babybrei oder auch Desserts zubereiten. Selbst hartes und gefrorenes Obst können hiermit verarbeitet werden. Mit diesem Sieb werden die Zutaten weniger entsaftet als mehr püriert.

 

Düsen

Axis Düsen Eine Besonderheit, die viele Saftpressen nicht bieten, sind die sechs Düsen, mit denen sich Nudeln in Form von Spaghetti, Bandnudeln oder einfach Pasta herstellen lassen. Selbst Brotstangen können mit dem BioChef Axis Slow Juicer zubereitet werden. Im Lieferumfang enthalten sind 2 runde Nudeldrüsen, 2 Bandnudeldrüsen und 2 Multifunktionsdrüsen. Die Länge der ausgepressten Teige, kann man mit Hilfe einer Schere selbst bestimmen.

 

Behälter Axis

Behälter

Zum Zubehör gehören außerdem noch zwei Behälter aus durchsichtigem Kunststoff. Einer davon dient als Auffangbehälter für den Trester, während der andere den Saft auffängt. Der Behälter für den Saft bietet zudem eine Skalierung an der Seite. Beide haben ein Fassungsvermögen von 1 Liter.

 

Reinigungsbürste

Reinigungsbürste

Zusätzlich gibt es zu dem BioChef Axis Slow Juicer eine Reinigungsbürste speziell für die Reinigung der Siebe. Die Borsten sind sehr fein und die Bürste erinnert optisch an eine Zahnbürste. Kerne, Fasern und Fruchtfleischreste sind so leichter von dem Sieb zu entfernen.

 

Stößel

Stößel

Um Verletzungen zu vermeiden und der Presse aktiv dabei zu helfen, die Nahrung zur Press-Schnecke zu führen, ist ein Stopfer mit im Sortiment. Dabei steckt man den Stößel durch die Einfüllöffnung und drückt die Zutaten runter.

← Zurück zur Übersicht

 

 

Funktion & Bedienung


Mit 60 Umdrehungen pro Minute gehört der BioChef Axis Slow Juicer zu den langsamsten Modellen aus unserem Saftpresse Test. Mit nur 150 Watt arbeitet der Entsafter besonders schonend und ganz ohne Reibung oder Wärmeerzeugung. Wichtige Vitamine, Mineralien sowie Enzyme bleiben somit erhalten und machen den Saft besonders Nährreich und gesund.

 

BioChef Axis Slow Juicer Test

Technische Daten

  • Einphasenwechselstrom-Motor
  • 1 Pressschnecke
  • 60 U/min
  • 150 Watt
  • 220-240 Volt
  • 60 Hz
  • Lautstärke: Leise
  • Fruchtfleisch Anpassungsdüse
  • 5 Mahlgrade
  • An- und Ausschalter

 

Fruchtfleisch-Einstellschraube

Hiermit lässt sich die Dichte an Fruchtfleisch im Saft regulieren. Diese ist in 5 Stufen einstellbar.

 

Sicherheit

Sicherheitssperren gibt es bei dem BioChef Axis Slow Juicer keine. Jedoch ist die Verletzungsgefahr hier auch sehr gering.

Für den Fall das die Schraube verstopft, bietet die Saftpresse einen Rückwärtsgang, damit der Widerstand gelockert und der Motor nicht überlastet wird.

Das Gerät sollte die Betriebszeit von 30 Minuten nicht überschreiten. Sollte es zu auffälligen Vibrationen oder Wackeln kommen, macht es Sinn, den Arbeitsvorgang zu unterbrechen und die Trommel zu leeren.

 

Bedienung

Reinige das Obst und Gemüse gründlich bevor du sie schälst und klein schneidest. Stängel und Kerne sollten entfernt werden. Bei kleinen Obstsorten wie Weintrauben, muss die Frucht nicht klein geschnitten werden.

Zunächst verbindest Du die Trommel mit dem Antriebsgehäuse. Der Trichter wird auf das Einfüllrohr gesteckt. Pressschnecke, Entsaftungseinsatz und Fruchtfleisch-Einstellschraube werden in dieser Reihenfolge an die Trommel montiert. Der Saftbehälter wird unter die Öffnung auf der unteren Seite der Trommel gestellt, während der Tresterbehälter direkt davor Platziert wird. Letzterer Ausgang dient auch für die Teige durch den Hackeinsatz.

Der An- und Ausschalter befindet sich auf der Rückseite von Axis. Wird der Slow Juicer in Betrieb genommen, kann man die zubereiteten Zutaten oben in den Einfüllschacht geben und ggf. mit dem Stopfer reindrücken.

Dank der zusätzlichen Düsen und den zwei verschiedenen Einsätzen lassen sich mit dem BioChef Axis Slow Juicer auch Gerichte wie Suppen, Marmelade, Sorbet, Nudeln, Hackfleisch und vieles mehr herstellen.

← Zurück zur Übersicht

 

 

Welches Obst & Gemüse ist geeignet?


Der Slow Juicer von BioChef kann sämtliche Obst und Gemüsesorten aber auch Gräser und Kräuter problemlos entsaften. Dabei können es sowohl weiche, harte als auch gefrorene Zutaten sein. Dazu ein paar Beispiele:
BioChef Axis Slow Juicer
  • Zitrusfrüchte
  • Weizengras
  • Spinat
  • Äpfel
  • Birnen
  • Zitronen
  • Orangen
  • Karotten
  • Spinat
  • Blattgrün
  • Gurken
  • Mangold
  • Kohl
  • Paprika
  • Tomaten
  • Beeren
  • Gewürze
  • etc.
Tipp: Auch wenn die BioChef Axis Saftpresse in der Lage ist Beeren zu entsaften, klappt das nicht so reibungslos, wenn man sie nicht mit harten Zutaten kombiniert. Für eine schonende und gewinnbringende Entsaftung der Beeren ist ein Dampfentsafter besonders empfehlenswert. Vorteil: Obst und Gemüse lässt sich mit diesem Gerät auch garen.

 

Reinigung


Der BioChef Axis Slow Juicer lässt sich einfach wieder auseinander bauen. Die einzelnen Teile sind schnell unter klarem Wasser abspülbar. Lediglich an das Sieb muss man mit der Reinigungsbürste ran, um die Fruchtfleischreste und Fasern gründlich zu entfernen. Falls man nicht die Zeit hatte, den Entsafter direkt nach der Verwendung zu säubern, empfiehlt es sich, die einzelnen Teile für einige Minuten im warmen Spülwasser einzuweichen.

Wirklich für die Spülmaschine geeignet sind die Teile nicht. Zumindest sind sie nicht darauf ausgelegt, da man sie bestenfalls direkt nach der Verwendung abspült und angetrocknete Reste vermeidet. Wer es dennoch im Geschirrspüler reinigen möchte sollte sich auf einen Waschgang pro Monat festlegen, damit das Material eine lange Lebenszeit beibehält.

← Zurück zur Übersicht

 

 

Fazit zum BioChef Axis Slow Juicer Test


Knapp daneben ist auch vorbei! Der Axis Slow Juicer von BioChef erreichte den dritten Platz in unserem Saftpresse Test und verlor wirklich sehr knapp und wegen kleinen Differenzen einen besseren Platz gegen Hurom HT und Neo DA-1000. Dafür konnte er den Tribest Slow Juicer, den Panasonic MJ-L500SXE sowie weitere 12 Konkurrenten in den Schatten stellen.

Die Saftausbeute ist hervorragend, die Funktionen einwandfrei und das Preis-Leistungsverhältnis mit ursprünglich 289 € mehr als gerechtfertigt. Lediglich in den Punkten Material und Design gab es einige Abzüge. Für den BioChef Axis Slow Juicer können wir eine klare Empfehlung aussprechen.

 

Unsere Testsieger

 

 

2017 Bildquellen: @amazon.com/ @www.vitality4life.de

Leave A Comment

2 × 5 =

Show Buttons
Hide Buttons